Asterix Review Special (59): Asterix bei den Belgiern (Limitierte Sonderausgabe)

Eigentlich sollte sich das heutige Asterix Review Special zur Abwechslung mal wieder um ein Videospiel drehen. Ich hatte sogar begonnen damit zu spielen, es zu testen, alle Möglichkeiten auszuloten. Das wäre an sich auch kein Problem. Aber ein wichtiger Bestandteil wäre diesmal nicht oder nur unzureichend zu beurteilen möglich gewesen. Da ich, wie bereits an anderer Stelle erwähnt, derzeit mit einer beidseitigen Mittelohrentzündung kämpfe, fällt es mir schwer Sound und Musik des Spiels richtig zu hören. Vielleicht ist es ein Segen (wenn die Soundkulisse so schlecht ist) oder ein Fluch (wenn sie sich wirklich gut anhört) aber das kann ich im Moment leider nicht beurteilen. Deswegen schiebe ich diese Limitierte Sonderausgabe von „Asterix bei den Belgiern“ ein und deswegen ist es heute auch wieder einmal so spät geworden. Dies ist der letzte Band, an dem Goscinny noch mitgewirkt hat, bevor er am 5. November 1977 mit nur 51 Jahren durch einen Herzinfarkt aus dem Leben gerissen wurde.
Doch, da ich diesen Band selbst bereits im Asterix Review Special (24) vorgestellt habe, werde ich dieses Mal auf eine inhaltliche und den reinen Comicinhalt bewertende Aussage verzichten, und mich mehr den Umständen des Bandes und den zusätzlichen Seiten, die diese „Limitierte Sonderausgabe“ auszeichnen, widmen.

Belgian Connection (Jacobs, Hergè, Tibet und Uderzo)

Weiterlesen

Advertisements

Asterix Review Special (58): Asterix – Operation Hinkelstein (Film)

Am 12. Oktober 1989 erschien mit „Asterix – Operation Hinkelstein“ der sechste Film in der Reihe von Asterix-Animationsfilmen und der erste mit deutscher Produktionsbeteiligung in Deutschland. Die DDR, bzw. das, was damals noch von ihr übrig war, kam ab dem. 30.März 1990 in den Genuß des Filmes. Gleichzeitig ist es auch das 30. Jubiläum von Asterix, der am 29. Oktober 1959 auf den Seiten von Pilote das Licht der Welt erblickte. Und mit diesem Special nähern wir uns auch schon langsam den letzten Filmen, die ich hier vorstellen werde, da ich mich entschlossen habe, die Realfilme hier nicht mit einzubeziehen und mich ausschließlich auf die Animationsfilme zu konzentrieren. Dies hat mehrere Gründe. Zum einen gibt es kaum Zusatzinfos zu den Filmen und zum anderen sind diese in meinen Augen eher furchtbar geraten, als unterhaltsam. Trotz durchaus ordentlicher Besetzungen. Deshalb und weil ich mich schon beim ersten Ansehen echt da durchkämpfen musste, war diese Entscheidung nicht gerade schwierig für mich. So kann ich mich auf andere, mitunter wertvollere Dinge konzentrieren, selbst wenn es davon auch nicht mehr so viel gibt. Weiterlesen

Asterix Review Special (57): Die Trabantenstadt – Limitierte Sonderausgabe [Egmont, Januar 2015]

Wer diesen Blog regelmäßig und auch bereits seit ein paar Jahren verfolgt, dem wird auffallen, dass das heutige Asterix Review Special schon einmal außerhalb dieser Reihe veröffentlicht wurde. Und zwar damals, als der Band ganz neu erschienen ist. Doch aufgrund mangelnder Zeit für neue Specials und weil ich die älteren Reviews sowieso mit hier eingliedern wollte, gibt es diesmal ein Retorten-Review. Passend zum damals neu angekündigten Asterixfilm, „Asterix im Land der Götter“, welcher am 26. Februar 2015 in den deutschen Kinos anlief, brachte Egmont die Comicvorlage „Die Trabantenstadt“ in einer neuen und mit 16 redaktionellen Seiten erweiterten und auf 80.000 Exemplare limitierten Fassung in den Handel. Über die Handlung selbst möchte ich hier nichts verlieren. Wer dennoch wissen möchte, worum es geht, dem lege ich das Asterix Review Special 17 ans Herz, das sich dem Band widmet. Aufgrunddessen fällt dieses Review auch etwas kürzer auf, da das Augenmerk wirklich nur auf den Unterschieden zwischen den verschiedenen Versionen liegt. Für das nächste Mal, im Januar, versuche ich dann wieder mit einem neuen Review aufzuwarten …

Weiterlesen

Asterix – Die Trabantenstadt (Nintendo 3DS) [BigBen Interactive, November 2014]

Nur noch knappe 3 Wochen dauert es, bis der neueste Asterix-Animationsfilm in die deutschen Kinos kommt. Mit „Asterix Im Land der Götter“, auf Basis des 17. Abenteuers „Die Trabantenstadt“, wird die Erfolgsgeschichte der beiden gallischen Helden von René Goscinny und Albert Uderzo fortgeführt. Erstmals in computeranimiertem 3D erleben Asterix und Obelix gemeinsam mit Idefix an ihrer Seite ein wahnwitziges Abenteuer. Da ist es fast schon selbstverständlich, dass viele Hersteller im Fahrwasser des Filmes mitschwimmen möchten und so einiges an Merchandising und zusätzlichen Dingen auf den Markt werfen, um möglichst gewinnbringend mitmischen zu können. Neben der bereits vorgestellten Sonderausgabe zur Comicvorlage hat auch BigBen Interactive etwas beizutragen.

Weiterlesen

Asterix – Die Trabantenstadt (Limitierte Sonderausgabe) – Gewinnauslosung

Das Gewinnspiel ist beendet und mit fast 400 Teilnehmern ist es das bisher erfolgreichste Gewinnspiel, welches ich veranstaltet habe. Ich möchte mich nochmals bei Egmont für die Bereitstellung der fünf Verlosungsexemplare bedanken und natürlich auch bei allen Teilnehmern. Bei dieser Anzahl an Einsendungen kann natürlich nicht jeder gewinnen. Um die fünf Gewinner doch noch zu ermitteln, haben mir meine Frau und meine Tochter geholfen, indem die beiden Glücksfeen gespielt haben. Die richtige Lösung war natürlich „Asterix – Im Land der Götter“. Herzlichen Glückwunsch an folgende Gewinner: Weiterlesen

Asterix: Die Trabantenstadt – Limitierte Sonderausgabe [Egmont, Januar 2015] – plus Gewinnspiel!!!

Passend zum kommenden Asterixfilm, „Asterix im Land der Götter“, welcher am 26. Februar 2015 in den deutschen Kinos anläuft, bringt Egmont die Comicvorlage „Die Trabantenstadt“ in einer neuen und mit 16 redaktionellen Seiten erweiterten Fassung ab morgen, den 15. Januar 2015 auf den Markt. Über die Handlung selbst möchte ich hier nichts verlieren. Wer dennoch wissen möchte, worum es geht, dem lege ich das Asterix Review Special 17 ans Herz, das sich dem Band widmet. Am Ende gibt es dann noch die Möglichkeit einen von 5 Bänden der Limitierten Sonderausgabe zu gewinnen, also dranbleiben und aufmerksam lesen. Hierfür möchte ich mich herzlich bei Egmont für die Bereitstellung der Verlosungsexemplare bedanken.

Weiterlesen