Metahuman$ Remastered Nr. 4 [Plem Plem Productions, Dezember 2016]

Na, dann mache ich mal mit den Plem Plem-Reviews weiter und heute ist die vierte Ausgabe der Metahuman$ in ihrer überarbeiteten Remastered-Fassung an der Reihe. Und keine Sorge, die vierte Riot-Ausgabe kommt auch bald an die Reihe. Aber nächste Woche ist dann erst einmal Salvagers Nr. 2 dran …

Metahuman$ Remastered Nr. 4

Autor: Gerald Seufert
Zeichner: Marc Blinn
Format: Heft
Umfang: 28 Seiten
Verlag: Plem Plem Productions
Preis: 4,90 Euro Weiterlesen

Advertisements

Der Engel Nr. 5.2 (von 5) [TheNextArt, September 2017]

10 Jahre „Der Engel“. 10 Jahre in denen ein Comic und ein Künstler einen beachtlichen Weg zurückgelegt haben. 10 Jahre, in denen unglaublich viel passiert ist. Doch Moment einmal. Ist „Der Engel“ Nr. 1 nicht erst im Juni 2009 erschienen? Ja, ist es. Aber das war auch nicht die erste Geschichte. Bereits einige Zeit vorher entstand als Abschluss eines einjährigen Comic-Design-Kurses eine „Der Engel“-Shortstory (die ihr übrigens auf MyComics nachlesen könnt) und dann brauchte es von der Idee, bis zur ersten Umsetzung auch noch eine gewisse Zeit. Also ja, man kann das Geburtsjahr von „Der Engel“ durchaus guten Gewissens mit 2007 angeben. Nun ist im vorigen Monat die finale Ausgabe 5.2 erschienen und das habe ich natürlich zum Anlass genommen, mir jetzt noch einmal alle Ausgaben am Stück, inklusive des großen Finales, durchzulesen …

Der Engel Nr. 5.2 Weiterlesen

WHOA! Comics Nr. 10 [Plem Plem Productions, März 2017]

10 Ausgaben WHOA! Comics. Das ist schon ein kleines Jubiläum. Immerhin haben es Anthologie-Reihen nicht so leicht. Natürlich haben sie einige Vorteile. Viele Zeichner und Autoren, die ihr Können unter Beweis stellen dürfen. Kurz- und Fortsetzungsgeschichten anhand derer man gewisse Vorlieben entwickeln und später weiterverfolgen kann, und meist auch noch, gemessen an der Menge des Inhalts, ein relativ günstiger Preis. Eigentlich müssten es solche Reihen doch richtig schön einfach haben. Doch gerade hat „Dark Horse Presents“, eine weitere große Anthologiereihe, ihre Segel streichen müssen. Gut, es ist nicht das erste Mal, das „Dark Horse Presents“ gecancelt wurde. Immerhin war dies jetzt schon der vierte Start. Aber es zeigt, dass das allgemeine Interesse an solchen Reihen nicht gerad hoch scheint. Was also sollte „WHOA! Comics“ so anders, so besonders, machen, dass ihr dieses Schicksal so schnell nicht widerfährt …?

WHOA! Comics Nr. 10

Autor: Andreas Butzbach, Kristina Gehrmann, Christian Hillmann, Aljoscha Jelinek, Martin Zen, Evgeny Yakovlev, Denis Klook
Zeichner: Andreas Butzbach, Kristina Gehrmann, Till Felix, Jo Lott, Chris Kohler, Evgeny Yakovlev, Denis Klook
Format: Heft
Umfang: 28 Seiten
Verlag: Plem Plem Productions
Preis: 4,90 Euro Weiterlesen

Von WHOA! Comics bis Tracht Man – Plem Plem Productions von 2008 bis 2017

Wie einige von euch vielleicht wissen, bin ich nicht nur ein großer Fan des kleinen Independent-Verlages Plem Plem Productions, sondern auch ein aktiver Unterstützer. Nächstes Jahr wird Plem Plem Productions 10 Jahre alt und sicherlich haben die Jungs sich dafür etwas Besonderes einfallen zu lassen. Doch auch bisher sind schon eine ganze Menge an Comics erschienen und daher habe ich mir einmal die Mühe gemacht alle Veröffentlichungen aufzulisten und chronologisch zu ordnen, damit ich euch alle in meinem Besitz befindlichen Ausgaben vorstellen kann.

Weiterlesen

Gestatten, Mr. Kill (Mr. Kill Nr. 1, Kolorierte Neuauflage) [Plem Plem Productions, Mai 2017]

Nachdem die Turtles nun in ihre Pause gegangen sind, reaktiviere ich mal wieder die Plem Plem Reviewreihe, um meine aktuelle bestellten Ausgaben vorzustellen. Heute gibt es ein Heft, welches ich streng genommen schon vor einer ganzen Weile vorgestellt habe, dass aber durch die hier gezeigte Neuauflage eine gravierende Veränderung erhalten hat. Denn während die Erstauflage von Mr. Kill Nr. 1 noch Schwarz/Weiß und maximal mit Grautönen versehen war, kommt dieses Heft mit einer kompletten Neukoloration daher. Aber ich will nicht schon jetzt zu viel verraten …

Gestatten, Mr. Kill (Mr. Kill Nr. 1, Kolorierte Neueuaflage)

Autor: Henning Mehrtens
Zeichner: Thomas Wagner, Elbe Billy, Joseba Morales, Boris Mihajlovic, Dennis Lehmann
Format: Heft
Umfang: 24 Seiten
Verlag: Plem Plem Productions
Preis: 4,90 Euro Weiterlesen

Gratis Comic Tag 2017: Gil St. Andre – Eine seltsame Entführung [All Verlag, Mai 2017]

Ich lese derzeit einige Gratis Comic Tag Hefte 2017 und nach der Lektüre von Gil St. Andre – Eine seltsame Entführung aus dem All Verlag, bin ich äußerst positiv überrascht worden. Was mich in diesem Heft erwartet, oder worum es geht, das wusste ich nicht. Jedenfalls ist die Thriller – oder Kriminalgeschichte in diesem Heft äußerst spannend erzählt und macht definitiv Lust auf mehr. Hinzu kommt, dass die klassischen frankobelgischen Zeichnungen keine Wünsche offen lassen. Der All Verlag hat mit diesem Gratis Comic Tag Heft 2017 definitiv einen sehr gelungenen Titel ins Rennen geschickt und ich bin mir sicher, dass die ein oder andern Leser nach dieser spannenden Lektüre, sich den ersten Zyklus der Gesamtausgabe zulegen werden.

Gil St. Andre: Eine seltsame Entführung

Weiterlesen

Tracht Man Nr. 0 [Plem Plem Productions, März 2017]

Hui, was ist da los? Es wird einen neuen Superhelden in Deutschland geben! Na ja, nicht ganz in Deutschland, aber umso mehr in Bayern.
Mit viel Wirbel um Wurst und Bier, Tracht Man ist bald hier! Es erfreut mich umso mehr, dass die Ausgabe 0 gratis zu erwerben ist.
Lasst euch Tracht Man nicht entgehen! Da kommt was großes aus dem Hause Plem Plem Productions auf uns zu. Der Chef Chris Kloiber persönlich ist Autor und Zeichner dieses bayrischen Helden.
Lest in dieser Ausgabe, worum es geht und woher Tracht Man eigentlich kommt.

Trachtman Nr. 0

Weiterlesen

HellDRAWeen – Teil 2: Pig Dogs Rache [Eigenverlag, Mai 2017]

Letztes Jahr, ich war gerade mit meinen Kids zur Kur, schrieb mich Timo, von Teamo Comics an und erzählte mir vom zweiten Teil des Gemeinschaftsprojektes „HellDRAWeen“. Ich sagte ihm damals zu, dass ich, sobald ich wieder zu Hause bin, das Projekt hier auf dem Blog vorstellen würde. Nunja. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich es immer wieder vergessen habe. Zwar wurde ich des Öfteren daran erinnert, aber meist zu sehr unpassenden Zeiten und irgendwann war es mir peinlich, dies nachzuholen. So ehrlich bin ich halt mal. Doch nun habe ich letzte Woche von Timo die Printversion zu HellDRAWeen 2 erhalten und jetzt habe ich natürlich auch einen neuen Grund das Gemeinschaftsprojekt von mehreren Künstlern vorzustellen.

HellDRAWeen – Teil II: Pig Dogs Rache

Weiterlesen

„Touch“, die neue deutsche Comicserie

Comics zu machen ist für viele heute aktive Comickünstler ein Wunsch seit Kindertagen. In den meisten Fällen bleibt es ein Wunsch und eine Erfüllung dieses Traumes weicht der nüchternen Erkenntnis, dass man von diesem „Hobby“ nicht leben kann. Erst recht in Deutschland. Und dennoch gibt es immer wieder Menschen, die sich dieser Aufgabe stellen und ihre Ideen zu Papier (oder inzwischen auch diversen digitalen Medien) bringen. Sie haben alle eines gemeinsam. Eine Vision und den Wunsch Geschichten zu erzählen. Einer dieser Menschen ist Heinz Olaf Klöppel, der nun als HOK mit seiner ersten Comicserie auf sich aufmerksam machen möchte.

Weiterlesen

Hades-Syndrom – Der Test [TheNextArt, September 2016]

Der Test ist eine One-Shot Geschichte, welche kurz nach den Ereignissen der sechs regulären Hades-Syndrom Hefte spielt, mit denen alles begann.
Die Kurzgeschichte ist nicht nur für 5,00 Euro (Verlagsangabe 12 Seiten) in Heftform erhältlich, sondern sie ist bereits mit 8 Seiten im Album Pin Ups II von Michael Feldmann enthalten.
Was mag es wohl für ein Test sein, um den es in diesem Heft gehen wird? Ist es eine Art Mutprobe oder vielleicht eine Vertrauensfrage?
Auch wenn ich zu Beginn etwas skeptisch war, ob sich 5,00 Euro für die Seitenzahl lohnen (ich denke da zum Beispiel an andere Kleinverlage, wo es durchaus für weniger Geld mehr Inhalt gibt), so muss ich aber sagen, dass sich dieses Heft absolut gelohnt hat! Die Geschichte ist sehr intensiv, die Zeichnungen sind erotisch explizit und das Ende ist offen. Ein absoluter Pflichtkauf für alle Hades-Syndrom Fans, mitunter eine der besten kurzen Geschichten im Hades-Syndrom Universum.

Hades-Syndrom – Der Test

Weiterlesen