H3lldraween: Mariachi Disco [Eigenverlag, Mai 2018]

Vom Prinzip her hätte ich das heutige Review auch bereits gestern bringen können, da am Männertag ja auch der eine oder andere Zombie und Frankenstein herumgelaufen ist. Aber es gab einen anderen Grund stattdessen das „Spider-Man & Avengers“-Review einen Tag nach vorne zu ziehen und stattdessen heute die dritte Helldraween-Ausgabe zu präsentieren. Denn genau heute vor einem Jahr hatte ich Ausgabe Nummer Zwei in meinem Briefkasten gehabt. Was läge daher also näher, dies zum Anlass zu nehmen, um euch die aktuelle dritte Ausgabe vorzustellen, die pünktlich zum Comicsalon Erlangen als Printversion erscheinen soll …

H3lldraween: Mariachi Disco

Autor: Timo Schütz
Zeichner: Armin Parr, Veronika Gruhl, Soloezist, Timo Schütz, Michael Bober, Michael Wild, Nick Noir, Mike Garbisch, Kaydee, Angelina Ekkert, Uli Döring, Stephan Kuhn, Lew Bridcoe, Julia Exner, Franziska Büttner, Timo Stoffregen, Sascha Dörp, Andi Papelitzky, Leaderbrat, Adroth Rian, Sarah Stowasser
Format: Heft
Umfang: 28 Seiten
Verlag: Eigenverlag
Preis: 4,00 Euro

Nach den Ereignissen an den letzten beiden Halloween-Festen sollte dieses eigentlich etwas ruhiger werden. Dumm nur, dass inzwischen auch die ganzen Ghouls die Proteinriegel essen, wodurch es kaum noch welche zu kaufen gibt. Trotzdem wollen Zombie-Frank, Monster-Fränk und Jamie-Lee den Tag genießen und etwas trinken gehen. Einen Männerabend im Batcave. Doch ausgerechnet heute taucht Juanita auf, die die Seelen der Untoten fressen will. Das können die Drei einfach nicht zulassen …

Wie auch schon in den beiden Jahren zuvor, so haben sich auch für die Helldraween-Ausgabe 2017 unter der Regie und des Autors Timo Schütz (Teamo) eine illustre Riege an Comiczeichnern zusammengetan. Dabei sind bekannte Namen, wie Sascha Dörp (www.schoolpeppers.de) oder Andi Papelitzky (der auch diesmal zusätzlich wieder das Cover gestaltet hat) und viele weitere Namen, die ihr auch der Auflistung oben entnehmen könnt. So gibt es wieder eine bunte Mischung an Stilen, alle vereint durch eine humorvolle und kurzweilige Geschichte und ich persönlich muss zugeben, dass diese Ausgabe insgesamt etwas „runder“ und harmonischer ausgefallen ist, als die des letzten Jahres. Irgendiwe merkt man, dass fast alle beteiligten Künstler ein Jahr erfahrener wurden und auch die Zusammenarbeit besser funktioniert zu haben scheint. Der eine oder andere Seitenhieb auf Künstler und Figuren ist ebenfalls wieder vorhanden, plus der nette Effekt, dass sich dieses Projekt offenbar selbst nicht so ernst nimmt, aber durchaus, als ein ernstes Comic-Collab-Projekt gesehen werden möchte. Dies gelingt allen beteiligten recht gut und so ist die Gesamtqualität zum letzten Heft noch einmal spürbar angestiegen.

Alles in allem macht auch diese Ausgabe wieder viel Spaß und ich freue mich schon auf die diesjährige Comic-Collab. Mal schauen, was sich Teamo mit Fränk, Frank und Jamie-Lee dann einfallen lässt, damit Halloween einfach nicht langweilig wird. Und wer nun Interesse an der gesamten Geschichte hat, der kann sich entweder alle Hefte zulegen, die unter anderem im Kwimbi-Shop gelistet sind, oder schaut bei MyComics.de vorbei, wo die Ausgaben ebenfalls zu finden sind. Aber bedenkt bitte, dass die dritte Ausgabe in Print erst ab dem Comicsalon in Erlangen ab dem 31. Mai erhältlich ist.

Copyright aller verwendeten Bilder © 2017-2018 Teamo Comics und alle beteiligten Künstler

Links:

„Helldraween“ bei MyComics lesen.
„Helldraween“ im Kwimbi-Shop bestellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s