WHOA! Comics Nr. 11 [Plem Plem Productions, Juli 2017]

Da wären wir schon bei WHOA! Comics Nummer 11 und das ist gerade einmal vom Juli dieses Jahres. Okay, ist auch schon wieder vier Monate her, aber schneller geht es nun einmal nicht, wenn man wöchentlich nur ein Plem Plem Review macht und auch sonst noch einiges zu tun hat, neben dem Blog, der ja immerhin nur ein Hobby darstellt. Aktuell habe ich jetzt noch vier Hefte hier liegen (Tracht Man Nr. 2, Riot Nr. 4, WHOA! Comics Nr. 12 und Sanchez Adventures Nr. 5), was ungefähr einen Monat an Reviews ausmacht. Wie es dann weitergeht, werde ich sehen, wenn es soweit ist …

WHOA! Comics Nr. 11

Autor: Kristina Gehrmann, Andreas Butzbach, Enzo Garza, Matt Kempke, Sebastian Kempke, Paco Puente
Zeichner: Kristina Gehrmann, Andreas Butzbach, Enzo Garza, Sebastian Kempke, Paco Puente
Format: Heft
Umfang: 28 Seiten
Verlag: Plem Plem Productions
Preis: 4,90 Euro

Das Dämonen-Praktikum geht ja mal mächtig in die Hose, nachdem sich der kleine Praktikant einer unerwarteten Bedrohung gegenübersieht, während sich der Typ ohne Hose langsam an die letzten Tage und Stunden zu erinnern beginnt. Aber auch Geister haben ihre Probleme, wobei Hunger sonst nicht dazu gehört. Wie schnell man dagegen Geld loswerden kann, anstatt sich um die Gartenarbeit zu kümmern, zeigt Tom Vogel. Den Vogel abschießen, tut aber zum Schluss Pipo, der lebensmüde Phoenix, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes …

Auch Ausgabe Elf ist wieder ein buntes Sammelsurium an spannenden, witzigen und sehr unterhaltsamen Geschichten. Ja, ich lese diese Comicanthologie und ich lese sie gerne, Thorsten. Wie der Plem Plem Editor am Anfang des Heftes anmerkt, ist er somit nicht der Einzige und ich denke, das merkt man auch regelmäßig bei meinen Reviews zu dieser Reihe. Gerade seit ihrem Neustart, hat sich die Serie sehr positiv entwickelt. Allerdings fehlt mir die etwas nachdenkliche Seite in dieser Ausgabe. Die meisten Geschichten sind eher humorvoll und kurzweilig, auch wenn „Der Typ ohne Hose“ schon ein wenig in die ernstere Richtung geht, fehlt mir ein wenig die Abwechslung diesmal.
Optisch sieht es dagegen schon ganz anders aus. Mangastyle, Animated Toonstyle, Underground Art, Funny-Stripstyle und vieles mehr. Rein Optisch könnte die Vielfalt kaum größer sein. Und ganz ehrlich. Mir gefällt diesmal jedes der enthaltenen Artworks ohne eine Ausnahme. Das ist doch mal ein Lob, oder?

Ja, Plem Plem, weiter so. Mit dieser Anthologie-Reihe trefft ihr genau meinen Nerv, auch wenn, und das ist vollkommen normal, nicht immer alles perfekt passt. Aber das Gesamtpaket ist brillant und ich freue mich jedes Mal auf die nächste Ausgabe. Was ja dann die Nummer 12 wäre …

Copyright aller verwendeten Bilder © 2017 Plem Plem Productions

Partnerlink:

„WHOA! Comics“ Nr. 11 bei Plem Plem Productions im Shop bestellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s