WHOA! Comics Nr. 10 [Plem Plem Productions, März 2017]

10 Ausgaben WHOA! Comics. Das ist schon ein kleines Jubiläum. Immerhin haben es Anthologie-Reihen nicht so leicht. Natürlich haben sie einige Vorteile. Viele Zeichner und Autoren, die ihr Können unter Beweis stellen dürfen. Kurz- und Fortsetzungsgeschichten anhand derer man gewisse Vorlieben entwickeln und später weiterverfolgen kann, und meist auch noch, gemessen an der Menge des Inhalts, ein relativ günstiger Preis. Eigentlich müssten es solche Reihen doch richtig schön einfach haben. Doch gerade hat „Dark Horse Presents“, eine weitere große Anthologiereihe, ihre Segel streichen müssen. Gut, es ist nicht das erste Mal, das „Dark Horse Presents“ gecancelt wurde. Immerhin war dies jetzt schon der vierte Start. Aber es zeigt, dass das allgemeine Interesse an solchen Reihen nicht gerad hoch scheint. Was also sollte „WHOA! Comics“ so anders, so besonders, machen, dass ihr dieses Schicksal so schnell nicht widerfährt …?

WHOA! Comics Nr. 10

Autor: Andreas Butzbach, Kristina Gehrmann, Christian Hillmann, Aljoscha Jelinek, Martin Zen, Evgeny Yakovlev, Denis Klook
Zeichner: Andreas Butzbach, Kristina Gehrmann, Till Felix, Jo Lott, Chris Kohler, Evgeny Yakovlev, Denis Klook
Format: Heft
Umfang: 28 Seiten
Verlag: Plem Plem Productions
Preis: 4,90 Euro

Der Typ ohne Hose erfährt etwas über seine Vergangenheit, oder besser gesagt die letzten Tage, während der Dämon im Praktikum es mit seinem Arbeitsobjekt nicht so einfach hat. Es stellt sich die Frage, ob der Glaube eine Lüge ist und es zeigt sich, wie kleinste Dinge unser Leben beeinflussen können. Wut kann ein Ventil sein, aber auch die Musik. Doch letztendlich hat alles seine Konsequenzen …

… und was lernen wir daraus? WHOA! Comics nicht zu kaufen und zu lesen ist ein Fehler und kann schlimme Konsequenzen nach sich ziehen!
Spaß beiseite. Aber eines stimmt. An WHOA! Comics führt inzwischen kein Weg mehr vorbei, wenn man qualitativ gute und abwechslungsreiche Indiecomics lesen möchte. Eine illustre Riege an nationalen und internationalen Autoren und Zeichnern bereichern auch diesmal wieder die 28 Seiten dieser seit 5 Ausgaben neu gestalteten Reihe. Und mit jeder Ausgabe wird WHOA! Comics besser, zumindest was meine Auffassung betrifft. Spannende, unterhaltsame, witzige und mitfühlende Geschichten entführen den Leser, aber nicht immer nur in ferne fantastische Welten, sondern vorrangig in die eigene Gefühls- und Gedankenwelt.
Da hat man schon einmal ein Jubiläum und eigentlich könnte alles prima sein, aber wie so oft passiert genau dann etwas. Und auch hier war es der Fall, dass die Druckdateien einen Fehler hatten, wodurch die Geschichte „Haus der Lügen“ von Christian Hillmann und Till Felix noch einmal nachgedruckt und als 8-seitiger Einleger beigelegt wurde.

Ja, Jubiläen sind schon so eine Sache. Aber wie auch diesmal gehen sie meistens doch gut aus. Und weil es auch diesmal wieder so viel Spaß gemacht hat, freue ich mich persönlich schon auf die nächste Ausgabe, die ich bereits vorliegen habe und die in nicht allzu langer Zeit auch hier reviewt wird. Doch nächste Woche ist erst einmal eine andere Serie an der Reihe …

Copyright aller verwendeten Bilder © 2017 Plem Plem Productions

Partnerlink:

„WHOA! Comics“ Nr. 10 bei Plem Plem Productions im Shop bestellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s