20 Jahre Panini Comics: Die ganze Welt der Comics (Gratis Comic Review Nr. 12) [Panini, Juli 2017]

Das heutige Review stellt auch gleich das Letzte in der Reihe der 20 Jahre Panini Comics-Gratis Hefte dar. Und wenn man es genau nimmt, ist die heutige Ausgabe auch kein Comic, sondern eher eine Werbebroschüre, oder Infoheft. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Außerdem möchte ich an dieser Stelle erneut meinem Stammcomicshop dem „Comic Attack“ aus Erfurt danken, für die Bereitstellung dieser Gratis-Hefte …

Die ganze Welt der Comics

20 Jahre Panini Comics und alles begann im Februar 1997. Naja, irgendwie zumindest. Denn, wie bereist erwähnt, war das erste Marvel Deutschland-Veröffentlichung Spider-Man zur TV-Serie im März 1996. Und ja, auch diese wird in diesem Heft erwähnt. Aber das ist nicht alles. Wie ging es mit Marvel Deutschland weiter. Wie wurde aus Marvel Deutschland Panini Comics. Wann kamen die DC-Helden dazu und wie war das damals mit der Eingliederung von Dino Comics, mitsamt der laufenden Heftreihen? Die Erweiterung des Verlagsportfolios ist dabei ebenso ein Thema, wie die Unterstützung deutscher Autoren und Zeichner, der Manga-Schiene und vieles mehr. Auf über 30 Seiten gewährt das Panini Comics-Team einen kleinen Einblick in das, was sie in den vergangenen 20 Jahren auf die Beine gestellt haben. Und sie zeigen, dass sie ebenso Comicfans sind, wie wir alle, die diesem Hobby fröhnen …

Viel redaktionelles Material viele Infos und auch einiges an Highlights und Besonderheiten sammeln sich in diesem Heft. Es ist weitaus mehr, als nur ein Werbeheftchen oder eine Selbstbeweihräucherung. Es ist das (Mit)Teilen eines Traums. Und das möglichst übersichtlich. Klar strukturiert, mit Timeline versehen und besonderen Ereignissen kann man sich als Freund, Fan und Bewunderer des Verlages informieren. Selbst wenn man, wie ich, den Verlag seit dem Start vor 20 Jahren folgt und sich durchaus in der Veröffentlichung auskennt, gibt es dennoch Dinge, die recht neu für mich waren, oder ich aufgrund meines Alters vermutlich wieder vergessen habe. Doch egal, was es ist, so stellt das Heft eine gelungene Ausgabe dar, die zwar nicht durch spannende Geschichten und tolle Zeichnungen heraussticht, sich aber als Informationsquelle und liebevoll zusammengetragenes Nachschlagewerk von seiner besten Seite zeigt.

Zweitmeinung MysteriouslyBuddha:

Dieses Heft bietet dem Leser einen ausführlichen Überblick über die Entstehungsgeschichte von Panini Comics. Panini hat es geschafft, die großen US-Superheldenlabels DC und Marvel (sonst Konkurrenten) unter einem Dach zu vereinen. Hinzu kommt die große Übernahme von Dino Comics im Jahr 2003 (Simpsons, Star Wars, MAD-Magazin). Damit nicht genug, Panini Comics goes Manga, Alben, Graphic Novels, Cartoons und vieles weitere, wird mit Sicherheit noch kommen.
Der Leser erfährt sehr ausführlich die Entstehungsgeschichte der Marvel und DC Comics in Deutschland. Eine Timeline zeigt in chronologischer Reihenfolge Meilensteine auf.
Mit dem Vertigo Logo sammelt DC Comics Titel, die sich eher an ein erwachsenes Publikum wenden und stark von Autoren wie Neil Gaiman (Sandman), Garth Ennis (Preacher), Warren Ellis (Transmetropolitan) und Bill Willingham (Fables) geprägt wurden. Anspruchsvolle Comics für ein reiferes Publikum. 2012 veröffentlicht Panini Comics die erste deutsche Graphic Novel auf dem Comicmarkt und viele weitere werden mit Sicherheit noch folgen. Große Erzählungen, internationale Glanzstücke thematisch schwerpunktmäßig angesiedelt in der Aufarbeitung von Ereignissen der jüngeren Zeitgeschichte, welche von Widerstand und Selbstlosigkeit, Nächstenliebe oder Erfahrungen mit schwerwiegenden Erkrankungen berichten, werden veröffentlicht (Entführt, Jerusalem, Das versteckte Kind …). Hinzu gesellt sich Weltliteratur in wunderschönen Bildern (Skottie Youngs Der Zauberer von Oz). 2013 startet Panini das erste Albenprogramm, welches weiterhin kontinuierlich ausgebaut wird. Schwerpunktmäßig konzentriert man sich hier an historischen, alternativen Geschichten. Doctor Who räumt ab bei Panini und MAD ist ein wahrer Klassiker, ganz zu schweigen von Star Wars. Richtig cool wird es dann mit den Mark Millar Comics, denn wo Mark Millar draufsteht, ist auch Mark Millar drin! Buffy überzeugt in ihren dämonischen Kämpfen nicht nur die Teens und die Mädels der Welt, auch Männer fühlen sich von der hübschen Vampir Jägerin angezogen. Natürlich hat Spawn auch noch ein ernstes Wort mitzureden …
Was wäre Panini Comics ohne die gelbe Familie der Simpsons. Garantiert knacken wir die 250er-Hefte Marke noch 😉
Panini im Manga Bereich ist ebenfalls vertreten, wenn auch hier vermehrt eher im Bereich der interessanten Erotik.
Ich empfinde dieses kleine Heft als äußerst gelungen. Um einen guten Überblick über die verlegerische Entstehungsgeschichte von Panini Comics und die jeweiligen Meilensteine anhand einer sehr übersichtlichen chronologischen Timeline zu erhalten, ist dieses Heft genau das richtige! Auf die nächsten 20 Jahre. Ich wünsche dem Verlag weiterhin alles gute und uns ganz viele coole Comics.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s