20 Jahre Panini Comics: Doctor Who/Torchwood (Gratis Comic Review Nr. 10) [Panini, Juli 2017]

Doctor Who, Doctor Who. Hat da Panini nicht gerade erst ein Gratis Comic zum diesjährigen GCT gemacht? Ist das etwa auch der gleiche Inhalt, wie bei Wonder Woman? Wagt es Panini wirklich hier ebenfalls einen Nachdruck zu verwenden? Ich kann euch beruhigen. Nein, Panini hat in dieses Heft drei neue Kurzgeschichten gepackt, plus eine Leseprobe der neuen Torchwood Comicreihe …

Doctor Who/Torchwood

Ein riesengroßer Roboter (K2, ein Nachbau des K1-Robotor Prototyps aus lebendem Metall) bedroht London und der Einzige, der helfen kann ist Doctor Who. Immerhin hat er bereits den K1 besiegt …
Absolom Daak, ein gefährlicher Jäger hat es in die Tardis geschafft, weil sich dort der Körper seiner verstorbenen Frau befindet, den er unbedingt wiederhaben möchte. Sein ganzer Lebenszweck bestand darin, sie endlich wiederzufinden …
Durch ein kleines Missgeschick erzeugt Doctor Who beim Arbeiten an der Systemkonfiguration der Tardis, eine Interdimensionsleitung, die für allerlei Trubel sorgt …

Die Doctor Who-Geschichten sind, wie auch schon im Gratis Comic Tag-Heft ganz nett und auch recht witzig, schaffen es aber wieder nicht, mich für die Reihe zu begeistern. Dies liegt vor allem an den Handlungen und Figuren, die weder Spannung noch Mitgefühl für die Figuren erzeugen. Keine der drei ausgewählten Geschichten schafft es auch nur ansatzweise, mich irgendwie zu fesseln. An den Zeichnungen, soviel kann ich verraten, liegt es jedoch kaum. Diese sind solide und teilweise sogar sehr schön anzusehen. Aber auch hier fehlt irgendwie das Besondere, um sich aus der Masse an Veröffentlichungen abzuheben.
Tja, und mit Torchwood ist es irgendwie nicht besser. Immerhin gab es da die vierte Staffel „Miracle Day“, die ich mir sogar recht gerne angesehen habe. Aber trotzdem hat es nicht gefunkt. Und ähnlich ist es hier. Die Leseprobe ist viel zu kurz und inhaltsarm, um sich überhaupt auf das Abenteuer Torchwood-Comic einzulassen. Es ist, ehrlich gesagt, nicht einmal eine Handlung erkennbar.

Ihr merkt schon, dass ich mit Doctor Who irgendwie nicht warm werde. Weder die TV-Serie, egal in welcher Inkarnation, noch die Comics rufen irgendein Interesse hervor. Ich denke, da kann man derzeit nicht viel machen. Aber ich bin ja lernfähig. Vielleicht gefällt es mir ja irgendwann. Oder auch nicht …
Bei Torchwood bin ich da sogar noch skeptischer …

Zweitmeinung MysteriouslyBuddha:

Also Doctor Who ist ein Phänomen, welches man beim Namen definitiv gehört haben sollte. Mir geht es leider so, dass ich mich nicht wirklich daran erinnern kann, als ggf. mal in die Serie (Fernsehserie/Comic) reingeschaut zu haben. Doctor Who ist irgendwie an mir vorübergegangen. Allein aus diesem Grund ist mir dieses Heft, vom Grundprinzip der Thematik und deren Zusammenhänge, ohne mich vorher damit befasst zu haben, etwas fremd. Umso besser für Neulinge, die in das Doctor Who Universum reinschnuppern wollen, dass dieses Heft drei komplette an sich eigenständig zu lesende Doctor Who Kurzgeschichten enthält und zusätzliche eine Leseprobe zur aktuell startenden Torchwood Comic Serie.
Die erste Seite informiert kurz und knapp, wer der Doctor ist, wie er mit der Zeitmaschine Tardis durch Raum und Zeit reist und welche Abenteuer er mit wechselnden Begleitern dadurch erleben kann.
In der ersten Story nimmt ein riesiger Roboter gerade London auseinander, doch Doctor Who kann helfen. Ich habe direkt gedacht, die Dame in der Telefonzelle am Anfang wird wahrhaftig zerquetscht vom Roboter …
Etwas Story, ansonsten geht es darum, den Roboter aufzuhalten.
In der zweiten Geschichte geht es um die interessante Fragestellung, ob man ein festes Ziel vor Augen haben sollte, wenn man zuvor das ganze Chaos gesehen hat. Was hat es in diesem Zusammenhang mit Besessenheit auf sich? „Wenn man wirklich verhindern will, dass man von der Leere verschlungen und vom Chaos erdrückt wird, dann hat man nur zwei Möglichkeiten …“
Dieser Fragestellung wird anhand Abslom Daak, dem Irren mit der Kettensäge, nachgegangen.
In der dritten Geschichte scheint es auf der Tardis zu spucken. Gehen wir der Sache doch mal auf den Grund und stellen fest, dass eigentlich alles ganz harmlos ist.
Diese Geschichte ist kurz und knapp ganz nett zu lesen.
Zwischen den Geschichten befindet sich jeweils eine Werbeseite mit den entsprechenden Comic Büchern zum Doctor Who (zehnter/elfter/zwölfter Doctor Who). So hat man als Leser gleich einen besseren Überblick über die Comicserie.
Für mich ganz klar ersichtlich, ist die zweite Story die Beste in diesem Heft. Gefolgt von der dritten Story und darauf die kurze Geschichte um den Roboter, der in London wütet.
Die Leseprobe von Torchwood hat mich leider nur minimal neugierig gemacht, auf das, was da noch kommen mag. Zeichnerisch haut sie mich auch nicht vom Hocker. Die Leseprobe ist zu kurz, um mehr dazu schreiben zu können. Jedenfalls scheint jemand Fremdes an Bord zu sein der Ice Maiden zu sein, aber ob es ein Mensch ist?
Für Fans von Doctor Who definitiv eine Pflichtlektüre, alle anderen die mit dem Doctor, so wie ich noch nicht so viele Berührungspunkte gehabt haben, denen sei dieses Heft als Einstieg empfohlen. Ob Torchwood neugierig auf mehr macht, das sollte jeder Leser für sich selbst entscheiden.

Partnerlinks:

„Doctor Who – Der zehnte Doctor“ Band Nr. 1 bei Panini bestellen.
„Doctor Who – Der zehnte Doctor“ Band Nr. 1 bei Amazon bestellen.
„Doctor Who – Der eflte Doctor“ Band Nr. 1 bei Panini bestellen.
„Doctor Who – Der eflte Doctor“ Band Nr. 1 bei Amazon bestellen.
„Doctor Who – Der zwölfte Doctor“ Band Nr. 1 bei Panini bestellen.
„Doctor Who – Der zwölfte Doctor“ Band Nr. 1 bei Amazon bestellen.
„Torchwood“ Band Nr. 1 bei Panini bestellen.
„Torchwood“ Band Nr. 1 bei Amazon bestellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s