Gil St. Andre: Eine seltsame Entführung (Gratis Comic Tag Review Nr. 4) [All Verlag, Mai 2017]

Der Gratis Comic Tag dient vor allem auch dazu, den eher unbekannteren Verlagen und ihren Veröffentlichungen eine Plattform zu bieten. Eben jene Verlage, die kein großes Werbebudget haben und daher auch nur einem kleinen Kreis an Lesern bekannt ist. Zu diesem Kreis zählt auch der All Verlag, der jedoch nicht zum ersten Mal beim Gratis Comic Tag dabei ist und schon so manches Kleinod in seinem Verlagsportfolio vorzuweisen hat …

Gil St. Andre: Eine seltsame Entführung

Immer wieder verschwinden auf mysteriöse Weise Frauen von der Bildfläche. Plötzlich und unerklärlich. Nachdem eine junge Kellnerin spurlos verschwand, ist nun auch Gils Frau Sylvia nicht mehr aufzufinden. Sofort macht sich Gil auf die Suche nach ihr, denn immerhin haben sie eine gemeinsame Tochter, die ihre Mutter ebenso vermisst, wie er es tut. Doch auch wenn die beiden Fälle ähnlich sind, scheint es doch Unterschiede zu geben …

Dieser erste Fall aus dem ersten Band der Gesamtausgabe präsentiert einen sehr spannenden Fall. Was zuerst als ganz normaler Entführungsfall eines geistig gestörten Einzelgängers beginnt, entpuppt sich schnell als mysteriöser Thriller mit einer großen mächtigen Hintergrundorganisation. Doch das „Wie?“ und „Warum?“ lässt sich jetzt noch überhaupt nicht erahnen. Das Autoren und Zeichnerduo Jean-Charles Kraehn und Sylvain Vallee erschaffen glaubhafte Figuren in einem bekannten Setting ohne sich dabei den üblichen Klischees zu bedienen. Zwar findet man sehr bekannte Elemente auf fast jeder Seite, doch dienen diese lediglich dazu, der Geschichte mehr Glaubwürdigkeit zu verleihen. Aber auch die wunderbaren Zeichnungen tragen ihren Teil erfolgreich dazu bei. Auch wenn man selbst noch nie in der Region Auvergne-Rhône-Alpes und deren Hauptstadt Lyon war, erkennt man deren Charme sofort und sieht, dass man sich hier im Südosten Frankreichs befindet. Die kleinen Gassen, die weitläufigen Felder , der Wechsel der klassischen und modernen Architektur …
… hier wurde einfach an alles gedacht.

Wenn ich ganz ehrlich bin, ist Gil St. Andre schon jetzt eine der positiven Überraschungen des diesjährigen Gratis Comic Tages. Eine wirklich schöne Geschichte mit wunderbaren Zeichnungen und dann auch noch spannend präsentiert. Ich glaube diese Reihe sollte ich im Auge behalten.

Heute Abend folgt übrigens ein weiteres und ausführlicheres Review zu diesem Titel von meinem Blogkollegen Dominik, alias Mysteriously Buddha.

Partnerlinks:

„Gil St. Andre (Gesamtausgabe)“ Nr. 1 bei All Verlag bestellen.
„Gil St. Andre (Gesamtausgabe/VZA)“ Nr. 1 bei All Verlag bestellen.
„Gil St. Andre (Gesamtausgabe)“ Nr. 1 bei Amazon bestellen.
„Gil St. Andre (Gesamtausgabe)“ Nr. 2 bei All Verlag vorbestellen.
„Gil St. Andre (Gesamtausgabe/VZA)“ Nr. 2 bei All Verlag vorbestellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s