Jessica Jones Megaband Nr. 2: Alias (2) [Panini, Oktober 2016]

Inzwischen ist es fast ein Jahr her, dass ich euch den ersten Band der hochgelobten Soloserie von Jessica Jones aus der Feder von Brian Michael Bendis vorgestellt habe. Daher dachte ich mir, dass es ruhig an der Zeit wäre, den zweiten Band, der auch gleich den Abschlussband darstellt, zu reviewen …

Jessica Jones Megaband Nr. 2: Alias (2)

Autor: Brian Michael Bendis
Zeichner: Michael Gaydos, Mark Bagley, Rick Mays
Format: Softcover
Umfang: 348 Seiten
Inhalt: Alias 16-28, Marvels 75th Anniversary Celebration (IV) & What if Jessica Jones had joined the Avengers?
Verlag: Panini Comics
Preis: 29 Euro

Es ist schon seltsam. Das Leben für Jessica Jones ist wirklich nicht leicht und dann taucht plötzlich auch noch die junge Spider-Woman, alias Mattie Franklin auf, die bis dato bei den Jamesons gelebt hat. Doch nun ist sie verschwunden und die Ursache scheint ein Verrückter zu sein, der aus Matties Superhelden-DNA eine Art Mutantendroge herstellt. Als wenn das noch nicht alles wäre, taucht ein alter Bekannter aus Jessicas Vergangenheit auf: Purple Man!

Mattie trifft auf Jessica …

Brian Michael Bendis schuf mit Jessica Jones nicht nur eine außergewöhnliche Figur, sondern eine ebenfalls so außergewöhnliche Serie. Eine Serie, in der es bis auf ganz wenige Ausnahmen, keine typische Superheldenaction gibt, und das obwohl sich Jessica nicht nur im gleichen Universum, wie viele bekannte Superhelden aus dem Marvel-Kosmos, sondern war auch selbst eine. Und dennoch handelt es sich bei Jessica Jones eher um eine Crime-Noir-Serie, die fast schon im klassischen Stil der guten alten Krimiserien, mit einem einsamen und zynischen Helden, der egal, was er in seinem Leben auch tut, immer nur ein Besucher im Leben der Anderen sein wird.
Und genauso ein Leben führt Jessica ebenfalls. Sie hat keine wirkliche Freunde und Menschen, die ihr nahe stehen, versucht sie aus ihrem Leben zu ekeln. Bendis hat eine äußerlich starke Frau geschaffen, die im Inneren so zerbrechlich und verletzlich ist, wie eine Seifenblase. Und er platziert diese gekonnt und glaubhaft im Marvel-Universum und verschafft ihr eine dramatische Vergangenheit.

Das Unglück nimmt seinen Lauf, bei dem Jessica ihre Kräfte erhielt.

Untermalt, und das kann man durchaus wortwörtlich sehen, wird die Serie von den Künstlern wie Michael Gaydos, Mark Bagley und Rick Mays, wobei Gaydos die Gegenwart inszenierte und Bagley die Vergangenheit. So kommt es zu klaren Trennungen zwischen den Zeitlinien. Und nicht nur das. Es gibt auch einen sehr spannenden Zweiteiler, der sich mit Jessicas Vergangenheit befasst und wie sie zu ihren Kräften kam. Hier zeigt Gaydos auf beeindruckende Weise seine Wandelbarkeit, indem er einen fast vollständigen Stilwechsel vollzieht. Als wären die Zeichnungen innerhalb des Bandes nicht schon Kunstwerk genug, sind es auch die Cover, welche von David Mack geschaffen wurden, und die Serie prägten, wie es auch schon bei Daredevil im Zuge der Marvel Knights der Fall war.

Einer der vielen ruhigen Momente …

Endlich hat Panini diese von den Fans lange gewünschte Serie auf Deutsch veröffentlicht, und dann auch noch in dieser recht kompakten Form von zwei Megabänden. Und der Erfolg scheint dem Verlag recht zu geben. Der erste Band ist bereits verlagsvergriffen und auf Ebay steigen langsam die Preise dafür an und auch Band 2 scheint denselben Weg zu gehen. Allerdings ist dies auch kein Wunder, denn Alias, so nennt sich die Comicserie wirklich, ist ein Meisterwerk und das fast einstimmig von Fans und Kritikern.
Und so gibt es auch von mir für diesen Band, wie auch schon beim Ersten, eine ganz klare Kauf- und Leseempfehlung.

… und einer der besonders emotionalen.

Copyright aller verwendeten Bilder © 2003-2017 Marvel & Subs. / Panini Comics

Amazon-Partnerlink:

„Jessica Jones Megaband Nr. 2: Alias (2)“ bei Amazon bestellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s