HellDRAWeen – Teil 2: Pig Dogs Rache [Eigenverlag, Mai 2017]

Letztes Jahr, ich war gerade mit meinen Kids zur Kur, schrieb mich Timo, von Teamo Comics an und erzählte mir vom zweiten Teil des Gemeinschaftsprojektes „HellDRAWeen“. Ich sagte ihm damals zu, dass ich, sobald ich wieder zu Hause bin, das Projekt hier auf dem Blog vorstellen würde. Nunja. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich es immer wieder vergessen habe. Zwar wurde ich des Öfteren daran erinnert, aber meist zu sehr unpassenden Zeiten und irgendwann war es mir peinlich, dies nachzuholen. So ehrlich bin ich halt mal. Doch nun habe ich letzte Woche von Timo die Printversion zu HellDRAWeen 2 erhalten und jetzt habe ich natürlich auch einen neuen Grund das Gemeinschaftsprojekt von mehreren Künstlern vorzustellen.

HellDRAWeen – Teil II: Pig Dogs Rache

Nach den Ereignissen in „HellDRAWeen – Die Proteinriegelverschwörung“ (kann man übrigens in voller Länge auf MyComics nachlesen), sind Zombie-Frank und Monster-Fränk in einer Art WG zusammengezogen. Eines Abends taucht eine von Zombie-Franks Freundinnen, Jamie-Lee, auf, und weil der Abend so schön ist, erzählt Monster-Fränk, wie er vor vielen Jahren Pig Dog besiegt und nun dessen Gehirn unter Verwahrung hat. Am nächsten Morgen ist sowohl Jamie-Lee als auch das Gehirn verschwunden. Sofort machen sich die beiden Freunde auf den Weg, und sie wissen auch genau, wo sie suchen müssen …

Franks „Freundin“ …

Wie bereits in der Einleitung erwähnt, ist HellDRAWeen ein Gemeinschaftsprojekt mehrerer Zeichner. Darunter sind bekannte Namen wie Sascha Dörp (u.a. Mr. Kill und WHOA! Comics bei Plem Plem Productions), Guido Neukamm, Andi Papelitzky (u.a. Der Punch bei Plem Plem Productions), Anna Fuchs, Lapinot, und viele weitere, und natürlich ist auch Teamo vertreten. Während die Handlung somit eine fortlaufende und durchgängige Geschichte ist, stellt jede Seite (fast zumindest), ein eigenes Werk dar. Und dennoch ergibt sich ein tolles Projekt.
Ich muss ehrlich gestehen, dass die Geschichte an sich, nicht so überragend ist. Auch ist sie gelegentlich sehr holprig und wirkt etwas wirr. Aber dies ist allgemein ein Problem, wenn mehrere Künstler an einem Projekt arbeiten.

Auf der Suche nach dem Gehirn …

So gesehen sind es daher vor allem die Zeichnungen, die ein solches Projekt ausmachen. Und da kann sich HellDRAWeen II durchaus sehen lassen. Natürlich ist nicht jeder Stil auch jedermanns Geschmack, aber für so ziemlich jeden ist etwas vertreten. Vom typischen Indiependent-Stil (ja sowas gibt es wirklich), über kunstvolle Gemälde, hin zum japanisch anmutenden Manga-Stil, ist alles vorhanden. Passend ist ebenfalls, dass trotz wechselnder Stile, gewisse Regeln eingehalten wurden. Rückblicke sind Schwarz/Weiß gehalten und Monster-Fränk trägt ein schwarzes T-Shirt, welches aber je nah Zeichner eine andere Aufschrift trägt. Also ein Art Running Gag, der sich durch das gesamte Heft zieht.

Die SCUM-Bar. Lucas Arts lässt grüßen.

HellDRAWeen ist ein ehrgeiziges Projekt. Und ja, es würde mich sehr freuen, wenn es in diesem Jahr einen dritten Teil gäbe und weitere Künstler vertreten wären. Mit „nur“ 24 Seiten (plus Umschlag und „ohne Einhörner und Glitzer“, wie es das Cover verspricht) ist die Geschichte zwar recht kurz, aber dennoch sehr unterhaltsam und abwechslungsreich. Aufgrund der verschiedenen Stile lädt das Heft sogar zum mehrmaligen Durchlesen ein.

Der neue heimliche Held „Allo-Kitty“

Copyright aller verwendeten Bilder © 2016-2017 bei den jeweiligen Künstlern.

„HellDRAWeen“ 2 bei Teamocomics bestellen.

Auf der Flucht vor Monstern. Am besten durch den Notausgang.

Advertisements

Ein Kommentar zu “HellDRAWeen – Teil 2: Pig Dogs Rache [Eigenverlag, Mai 2017]

  1. Dankeschön für deine ausführliche Rezension. Ich möchte noch anmerken, dass der Comic nicht nur bei mir, sondern auch bei fast allen teilnehmenden Künstler(inne)n erhältlich ist. Natürlich auch nächste Woche auf dem Comicfestival in München.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s