Batman vs. Justice League (23) (Batman Nr. 24 & Justice League Nr. 24)

Ja, es geht mal wieder mit Batman und der Justice League weiter. Okay, diesmal ist es noch nicht soooooo lange her. Dennoch muss es weitergehen. Irgendwie, und solange ich die Hefte noch im Abo hatte, was ich auch seinerzeit gecancelt habe, werde ich diese Reihe weiterführen. Was danach geschieht, weiß ich noch nicht. Zumal ich auch derzeit keine der beiden aktuellen Serien im Abo habe. Aber darüber kann ich mir Gedanken machen, wenn es soweit ist.

BMVSJL

75 Jahre Batman [Panini, November 2014]

Autor: Gregg Hurwitz, Jeph Loeb, Bob Kane
Zeichner: Neal Adams, Jim Lee, Pat Gleason, Graham Nolan, Bob Kane, Jock, Mike Allred
Format: Heft
Umfang: 32 Seiten
Inhalt: Detective Comics (2011) 27 (II) & Detective Comics (1937) 27 (I)
Verlag: Panini Comics
Preis: 0,00 Euro

Batman feiert seinen 75. Geburtstag und durchlebt eine Art Zeitreise-Alptraum, wo er unter anderem auf den Pinguin, Scarecrow, den Joker, Two-Face, Poison Ivy und mehr…
Aber auch der erste Auftritt des inzwischen als Mitternachtsdetektiv bekannten Helden und einen kurzen Einblick, wie aus Bruce Wayne wurde, was er jetzt ist …

Dieses Gratis-Heft erschien im November 2014 zum 75. Geburtstag von Batman. Zusammen mit der 27. Ausgabe der 2011 neu gestarteten Detective Comics-Reihe wird dem Leser auch gleich noch der erste Auftritt aus der ersten Detective Comics-Reihe vom Mai 1939 präsentiert.

Als Appetithappen ist das Heft genau richtig. Eine Mischung aus klassischem Material, inklusive Erstauftritt, vielen Hintergrundinfos und ein paar sehr gelungenen Pin-Ups der verschiedenen Künstler.

Batman Nr. 24 [Panini, Juni 2014]

Autor: John Layman
Zeichner: Scot Eaton, Jason Fabok
Format: Heft
Umfang: 52 Seiten
Inhalt: Detective Comics (2011) 21 (I) & 22 (I)
Verlag: Panini Comics
Preis: 4,99 Euro

Batmans neuester Fan und Bewunderer, Die junge Harper Row, kann es einfach nicht lassen und versucht weiterhin Superheldin zu spielen. Leider trifft sie dabei auch auf eine alte Bekannte von Bruce Wayne die nun dank mystischer Schattenenergie für reichlich Ärger sorgt. Aber das alleine reicht noch nicht. Denn plötzlich taucht eine neuer Gegner mit dem Namen Wrath auf, und er macht Jagd auf Batman …

Irgendwie haben die Geschichten von John Layman bei mir mit großer Langeweile zu kämpfen. Ich weiß nicht so recht, woran es liegt, aber irgendwie fehlt mir bei seinen Stories die Spannung. Es ist ja nicht so, dass die Geschichten an sich langweilig wären, denn immerhin haben sie durchaus Potenzial, aber bei der Umsetzung geht etwas verloren. Es lässt sich nur schwer beschreiben, vielleicht ist es auch das Storytelling, was mir nicht zusagt.
Denn ehrlicherweise gefallen mri die Zeichnungen nur bedingt, da sie einfach nur Durchschnitt sind. Egal ob Scot Eaton oder Jason Fabok, wobei Fabok noch ein Stück weit besser ist, es ist alles so austauschbar. Ja, die Zeichnungen sind rein technisch gesehen in Ordnung. Doch das alleine reicht mir nicht.

Ja, ganz okay, aber bei Weitem nichts Besonderes. Mal schauen, wie die nächste Ausgabe mit dem Ende des Wrath-Mehrteiles ausfällt. Vielleicht lasse ich mich ja dann zu einem gnädigeren Urteil überzeugen.

Justice League Nr. 24 [Panini, Juni 2014]

Autor: Geoff Johns, Sterling Gates, Scott Lobdell
Zeichner: Edgar Salazar, Jesus Merino, Eddy Barrows, Robson Rocha
Format: Heft
Umfang: 68 Seiten
Inhalt: Justice League of America (2013) 7.4 & Teen Titans (2011) 22-23
Verlag: Panini Comics
Preis: 4,99 Euro

Black Adam lebt und er bringt Verderben über die Menschen von Kahndaq, dass derzeit von dem tyrannischen Herrscher Ibac unterdrückt wird. Seine Machtübernahme erfolgt schnell aber mächtig…
Unterdessen haben die Teen Titans ihre Probleme mit dem Höllenfürsten Trigon, dessen Tochter Raven bereits Mitglied der Titans ist. Und auch wenn die jungen Helden es schaffen denn allmächtigen Trigon zu besiegen, bleibt die Frage wie vertrauenswürdig Raven nun als Teen Titan ist …

Hmmm. Meh…
Die Justice League fällt diesen Monat wirklich schlecht aus. Ein Kapitel mit wenig Substanz und ehrlich gesagt furchtbaren 08/15-Zeichnungen. So macht diese Story bisher überhaupt keinen Spaß. Zum Glück gibt es aber noch die Teen Titans, die mi weitaus besser gefallen. Sowohl inhaltlich, als auch optisch ist hier die Kombination einfach die bessere, auch wenn es kein wirkliches Highlight ist.

Die Bewertung ist diesmal recht einfach. JL pfui, TT okay. Somit siegt auch insgesamt diesmal die Justice League-Ausgabe, da sie mit ihren zwei Titans-Kapiteln insgesamt mehr überzeugen konnte. So und nun geht es auf zum nächsten Double-Feature, dass diemsal hoffentlich nicht ganz so lange auf sich warten lässt.

Batman 15 : 14 Justice League

Amazon Partnerlinks:

„Batman“ Nr. 24 bei Amazon bestellen.
„Batman – Detective Comics Paperback Nr. 4: Der Anti-Batman“ bei Amazon bestellen.
„Justice League“ Nr. 24 bei Amazon bestellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s