Review Kurzüberblick (24) [Teenage Mutant Ninja Turtles Nr. 9 & Spawn Nr. 114]

Da mache ich mal mit den nächsten Ausgaben der Serien „Spawn“ und „Teenage Mutant Ninja Turtles“ weiter. So ganz aktuell bin ich deswegen zwar trotzdem noch nicht, aber im Vergleich zu anderen Serien doch schon recht nah. Also, los geht es …

Comic Review Kurzüberblick

Teenage Mutant Ninja Turtles Nr. 9: Die geheime Gewschichte des Foot Clan [Mai 2016]

Autor: Mateus Santolouco, Erik Burnham
Zeichner: Mateus Santolouco
Format: Softcover
Umfang: 108 Seiten
Inhalt: Teenage Mutant Ninja Turtles: The Secret History of the Foot Clan
Verlag: Panini Comics
Preis: 12,99 Euro

Das der Foot Clan schon immer etwas geheimnisvoll war, ist nichts Neues. Doch auch für die Turtles gibt es Dinge, die sie noch nicht über ihren Meister Splinter und ihren Erzfeind Shredder, wissen. Denn ähnlich, wie die Turtles unsterbliche Seelen in sich tragen, so hat auch Shredder eine Seele, die bereits vor hunderten von Jahren Angst und Schrecken verbreitete. Doch in welchem Umfang und wer er wirklich ist, das wusste bisher niemand. Aber jetzt ist die Zeit reif, dieses Geheimnis zu lüften …

Mit dieser Miniserie gab Mateus Santolouco sein Debüt als Autor bei den Turtles, nachdem er bereits in Ausgabe 5, der Hauptserie mit seinen Zeichnungen überzeugen konnte. Hier ist er erstmal Autor und Zeichner, auch wenn er dabei Hilfe von Erik Burnham bekommt. Als Team schaffen sie eine wunderbare Geschichte, die viel Licht in die dunkle Vergangenheit des Foot Clans bringt und auch die Hauptfiguren näher charakterisiert. So wird der bisher recht eindimensionale Shredder etwas vielschichtiger, wenngleich auch hier noch Luft nach oben ist.
Zeichnerisch gibt es an Santoloucos Artwork so gut wie nichts auszusetzen. Zu Beginn ist es zwar etwas gewöhnungsbedürftig gewesen, wobei ich dies schon bei der erwähnten fünften Ausgabe der Hauptserie begutachten konnte, doch schnell stellt sich ein wohlwollendes Staunen ein.

Nicht umsonst hat diese Miniserie viel Anerkennung erhalten. Nach dem Lesen versteht man es auf jeden Fall. Auch, wenn ich zuerst etwas skeptisch war, hat mich dieser Band dennoch vollends überzeugt. So kann es von mir aus gerne weitergehen.

Spawn Nr. 114 [April 2016]

Autor: Todd McFarlane, Paul Jenkins
Zeichner: Todd McFarlane, Szymon Kudranski, Jonboy
Format: Softcover
Umfang: 116 Seiten
Inhalt: Spawn 252-256
Verlag: Panini Comics
Preis: 14,99 Euro

Al Simmons ist wieder zurück, Jim Downing liegt wieder im Koma und die Welt erholt sich von einer verrückten Insektenplage. Eigentlich herrscht Chaos und so richtig Überblick hat keiner. Auch Al nicht, der nun erneut das Kostüm des Hellspawn trägt und ebenfalls nach Antworten sucht. Dabei nimmt er Kontakt mit alten Bekannten, wie dem Clown auf und beginnt nach und nach erneut Spuren zu hinterlassen. Auch was die Suche nach der Todesursache seiner Ex-Frau Wanda Blake betrifft. Sogar dann, wenn sein ehemaliger Freund Terry Fitzgerald das überhaupt nicht gut findet …

Man merkt deutlich, dass Paul Jenkins inzwischen seine Finger mit im Topf mit dem Skript hat. Denn dieser hat schon des öfteren mit Glaubensgeschichten „um sich geworfen“. Einige davon waren wirklich sehr gut, aber wenn ich ehrlich bin wird es langsam langweilig. Es scheint sogar so, dass McFarlane Jenkins nur mit an sein „Baby“ geholt hat, um mit einem großen Namen zu glänzen.
Dem gegenüber stehen die gelungenen Zeichnungen von Jonboy, der mit seinem mangaesken Artwork genau meinen Nerv trifft. Allerdings muss man sich auch auf dieses visuelle Abenteuer einlassen. In Teilen erinnern die Bilder vom Stil her ein wenig an Joe Madureira, was mir ebenfalls zusagt. Nur das mitunter etwas zu bonbonbunte stört mich dann doch ein wenig.

Die Neuausrichtung von Todd McFarlanes „Kind“ Spawn wirkt auf mich noch etwas unausgegoren. So, als würden die Macher nicht so recht wissen, wo sie hin wollen und wie es mit Spawn weitergeht. Okay, der Neustart ist gerade erst ein paar Ausgaben her, aber ich hoffe inständig, dass da noch ein bisschen was kommt. Denn ehrlich gesagt möchte ich keine Neuauflage der ersten Inkarnation von Spawn.

Partnerlinks:

„Teenage Mutant Ninja Turtles Nr. 9: Die geheime Geschichte des Foot Clan“ bei Amazon bestellen.
„Spawn“ Nr. 114 bei Amazon bestellen.
„Spawn“ Nr. 114 (Kindle Edition) bei Amazon bestellen.

Advertisements

2 Kommentare zu “Review Kurzüberblick (24) [Teenage Mutant Ninja Turtles Nr. 9 & Spawn Nr. 114]

  1. Ab diesem Band geht die IDW Serie auf jeden Fall einen ganz anderen Weg als die Mirage und Archie Serie. Zum Glück funktioniert das aber sehr gut und wird mit der wirklich großartigen Storyline CITY FALL fortgesetzt. Panini hat die gesamte Storyline in einen Band gepackt, was sehr angenehm zum Lesen war. Kannst dich auf jeden Fall auf Band 10 freuen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s