The Walking Dead Nr. 25: Unter Wölfen [Cross Cult, April 2016]

Dominik_AVAUnter Wölfen fängt genau dort an, wo Band 24 aufhört.
Nach einer niederschmetternden barbarischen Tat der Flüsterer muss Rick seiner Gruppe einen neuen Weg in Richtung Zukunft weisen. Als dann auch noch seine Autorität infrage gestellt wird, scheint die ganze Gruppe auseinanderzubrechen.
Jeder neue Band von The Walking Dead zeigt mir, dass es sich einfach lohnt, diese Serie zu lesen!

The Walking Dead Nr. 25: Unter Wölfen

Viele Freunde der Gemeinschaft haben die Flüsterer umgebracht.
Rick Grimes wirkt überfordert. Wie soll er sich nun richtig verhalten.
Einige Mitglieder der Gemeinschaft wollen umgehend Vergeltung für den Verlust ihrer geliebten.
Rick versucht jedoch, den Ernst der Lage richtig einzuschätzen und vorerst noch abzuwarten.
Es entsteht ein bitterer innerer Konflikt aller Beteiligten.
Hierbei geht es um Vergeltung auszuüben an den barbarischen Aggressoren der Flüsterer, oder an den schwer erarbeiteten Grundsätzen der Gemeinschaft um Rick Grimes festzuhalten und friedliche Lösungsansätze auf den Weg zu bringen.
Die Tochter der Anführerin der Flüsterer ist bei ihnen in der Gesellschaft mit Carl Grimes eng befreundet. Ob Carl und Lydia ein Liebespaar werden, das wird sich erst noch zeigen, dennoch steht ihr Schicksal auf dem Spiel. Diese Tatsache, dass Lydia bei ihnen in der Gemeinschaft lebt, könnte ebenso ein „Ass im Ärmel“, wie ein verhängnisvoller Fehler sein. Es wird sich zeigen, was mit Lydia in Zukunft passieren wird.
Unter all diesen Schwierigkeiten sucht Rick auch noch die Nähe von Negan in der Gefängniszelle auf und erbittet seinen Rat.
Ob dies gut gehen wird?

Warum müssen Freunde sterben?

Warum müssen Freunde sterben?

Die Leser und Serien Fans haben mittlerweile den Governor, der seine Truppe durch Gewalt und hinterlistige Lügen getäuscht hat und entsprechend seiner Moral unter seinem Kommando führen konnte, kennen gelernt.
Negan, ein weiterer Fiesling in der Welt von The Walking Dead, der ebenfalls seine Gemeinschaft auf brutale Art und Weise kommandiert hat, jedoch noch nicht verstorben ist, lebt noch in der Gefängniszelle in der Gemeinschaft von Rick Grimes.
Nun könnte es sein, dass mit Alpha ein erneuter Antagonist eingeführt wird.
Es hat den Anschein, dass Alpha und ihre Leute keine richtigen Menschen mehr sind.
Vielleicht befindet sich tief in ihren Herzen noch ein klein wenig Menschlichkeit, jedenfalls wirkt es so, als lebe Alpha mit ihren Leuten wie instinktgesteuerte Tiere.
Garantiert werden wir in den kommenden Bänden noch einiges über die Herkunft und die Geschichte von Alpha und ihren Leuten erfahren.

Du musst das nicht tun!

Du musst das nicht tun!

Vielleicht hat es den Anschein, dass sich The Walking Dead nach dem Governor und Negan nun mit Alpha ein wenig wiederholt?
Seit über zwölf Jahren unterhält The Walking Dead seine Fans.
Mehr als 150 Hefte schafft es der Autor, mit seinen Zeichnern im Gepäck die Fans zu unterhalten.
Dabei schafft es die Serie, dem Leser nur wenig Luft zum Atmen zu bieten.
Spannend ist beinahe jede Ausgabe, nur wenig Zeit zum Luftholen verbleibt, ehe ein mulmiges Gefühl den Leser die Seiten umblättern lässt.
Dieses mulmige Gefühl wird zunehmend stärker, der Leser hat eine gewisse Vorahnung, was passieren mag. Manchmal trifft seine Vorahnung zu, manchmal aber auch nicht.
Der Überraschungseffekt einzelner Ausgaben ist enorm, die Spannung wird immer intensiver.
Action im Sinne der zu tötenden Zombies ist fast schon zur Routine geworden, dennoch ist sie schön anzusehen.
Dies könnte sich mit den Flüsterern nun gänzlich ändern!
Durch die Flüsterer stellt die ursprüngliche Bedrohung eine neue Art von Gefahr für Rick und seine Gemeinschaft dar.
Die Stärken von The Walking Dead liegen ganz klar in der Charakterführung. Emotionale Achterbahnfahrten gehören ebenso zu The Walking Dead wie Action, Spannung, Mord, Intrigen und Totschlag.
Diese vielseitige Mischung schafft es wie gesagt schon über zwölf Jahre, den Leser zu faszinieren und bei der Stange zu halten. Zu Beginn habe ich mich ein wenig gewundert, warum ein amerikanischer Comic in  schwarz und weiß Zeichnungen mit Tusche belegt, es schafft, so viele Menschen zu faszinieren. Wobei, ich könnte mir gut vorstellen, dass in Farbe die Comics noch mal um einiges besser aussehen würden!
Ganz egal, die Zeichnungen an sich sind auf hohem Niveau, die Story kann wie gesagt beinahe mit jeder Ausgabe hundertprozentig überzeugen!
Ob sich mit Einführung von Alpha und ihren Leuten The Walking Dead anfängt zu wiederholen, das wird die Zeit mit sich bringen und dem Leser offenbaren.
Bis dahin wünsche ich jeden Fan und Leser dieser Reihe enorm viel Freude 😉

Irgendwas ist kaputt in uns allen.

Irgendwas ist kaputt in uns allen.

Copyright aller verwendeten Bilder © 2016 Cross Cult / Image Comics
Die Preview Bilder sind direkt von Cross Cult entliehen.

Diesen Band bei Amazon erwerben:

The Walking Dead Nr. 25: Unter Wölfen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s