Der Engel Nr. 5.1 (von 5) [TheNextArt, Oktober 2016]

Fast eineinhalb Jahre ist es her, dass die vierte Ausgabe von Tomppas „Der Engel“ erschien und fast täglich habe ich auf Tomppas-Facebookseite nachgesehen, wie der aktuelle Stand zur fünften Ausgabe ist. Und nun halte ich sie seit vergangenem Dienstag in den Händen und bin erneut begeistert und ein wenig erstaunt. Natürlich habe ich es mir deshalb auch nicht nehmen lassen, und mir das Heft diese Woche gleich zum Review vorgenommen, um euch nun meine Meinung kund zu tun …

Der Engel Nr. 5.1

Max, alias Der Engel, ist sehr überrascht, als plötzlich seine große Liebe Bianca vor seiner Tür steht. Doch die Zweisamkeit wird jäh unterbrochen, als eine Explosion im gegenüberliegenden Wahllokal einen Tumult auslöst. Gerade hat Max Bianca noch erklären wollen, wie ihr Vater, der Bürgermeisterkandidat Borsali, in diese Geschehnisse involviert ist, da muss er sich in seiner Aufgabe als Engel von Berlin auf den Weg machen, um seinen Freund Cestus zu unterstützen und Schlimmeres zu verhindern, nicht wissend, dass Bianca erneut in Lebensgefahr schwebt …

Bianca und Max in trauter Zweisamkeit

Bianca und Max in trauter Zweisamkeit

Aus dem anfänglichen Versuch einen Superheldencomic mit deutschen Wurzeln zu etablieren, entwickelte sich mit jedem weiteren Heft ein erstklassiger Action-Polit-Thriller mit Superheldenelementen. Dass sich Tomppa als Co-Autor seinen guten Freund und Kollegen Robert Heracles ins Boot geholt hat, mit dem er auch den Counselor verwirklichte, wirkt sich ebenfalls positiv auf die Handlung auf. Hatte man zu Beginn noch ein wenig das Gefühl, dass Tomppa nicht so rechte wusste, wohin die Handlung gehen sollte, kanalisiert es sich nun besser, was auch daran ersichtlich ist, dass es statt einem Heft Nummer 5, nun zwei Finalausgaben, die 5.1 und 5.2, geben wird, da es wohl doch recht umfangreich ausfällt. Nach wie vor sind die zentralen Themen der Rassismus und die Angst vor dem Unbekannten, womit Tomppa aktueller ist, denn je. Doch statt mit dem Holzhammer zu agieren und einfach mal so eben klarzustellen, wer hier die Bösen sind, zeigen Tomppa und Robert Heracles, dass es weitaus verzwickter und vielschichtiger sein kann.

Rasante Action ...

Rasante Action …

Auch zu den Zeichnungen gib es viel Neues zu sagen. Der Wandel, der sich in Teilen bereits in der letzten Ausgabe angedeutet hatte, wurde nun komplett vollzogen. Weg von den Grautönen und der Gouache-Technik, hin zum digitalen kontrastreicheren Schwarz/weißen Look mit Farbakzenten in Rot. Ich bin ein wenig zwiegespalten. Einerseits gefällt mir der Look wirklich sehr gut, andererseits vermisse ich die an Alex Ross erinnernde Technik und vor allem die schönen Berliner Panoramen, die noch in den ersten Ausgaben zu sehen waren. Dafür wirken die Bilder nun ein wenig dynamischer, was aber auch daran liegt, dass Tomppa sich seit der ersten Ausgabe ebenfalls weiterentwickelt hat. Aktuell wird „Der Engel“ von viel Schwarz dominiert, was aber auch sehr gut zur Stimmung in diesem Heft passt. Denn diese kann man getrost als düster bezeichnen. Besonders gelungen empfinde ich die Darstellung der Menschen. Hier hat Tomppa enorme Fortschritte gemacht, was sich vor allem auf die Dynamik auswirkt. Durch eine noch bessere Mimik und Gestik werden jetzt wesentlich mehr Emotionen transportiert.

... und mutige Helden.

… und mutige Helden.

Nun heißt es langsam aber sicher Abschied nehmen von Max, alias Der Engel. Dennoch hoffe ich, dass es irgendwie mit ihm weitergeht. Vielleicht sogar in einer weiteren, wenige Hefte umfassende, Miniserie. Auch wenn „Der Engel“ seit der ersten Ausgabe viele Änderungen und Entwicklungen durchgemacht hat, bin ich persönlich auf jeden Fall positiv überrascht und freue mich auf das große Finale in Heft 5.2, welches aber leider erst im Sommer 2017 erscheinen wird.

Meine Ausgabe ziert ein wunderbarer Sketch von Tomppa

Meine Ausgabe ziert ein wunderbarer Sketch von Tomppa

Copyright aller verwendeten Bilder © 2016 Tomppa / TheNextArt Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s