Gratis Comic Tag 2016 Review (20): Jommeke – Das Luftmobil [Stainless Art, Mai 2016]

Gratis Comic Tag 2016Zum inzwischen dritten Mal ist auch der stainlessArt-Verlag mit seinem Helden Jommeke beim Gratis Comic Tag vertreten. Während in den letzten beiden Jahren jeweils ein kompletter Band abgedruckt wurde, ist es dieses Jahr nur eine Kurzgeschichte und ein bisschen kindgerechte Informationen …

Jommeke – Das Luftmobil

Professor Gobelijn war wieder einmal fleißig. Er hat ein neues Fortbewegungsmittel erfunden, welches die Menschheit revolutionieren soll. Ein fahrzeug, welches, ähnlich einem Luftkissenboot, schwebt und auch noch autonom gesteuert wird. Natürlich weckt ein solches Fahrzeug auch gleich das Interesse des Schurken Anatool. Kein Wunder also, dass es am nächsten Tag verschwunden ist. Jetzt muss man den Täter nur noch ausfindig machen, bevor er wieder Dummheiten anstellt …

Jommeke ist kindgerechte Unterhaltung. Für meinen Geschmack, wenn ich ganz ehrlich bin, teilweise zu seicht und anspruchslos. Zu sehr wird hier der Charme der fünfziger und sechziger Jahre versprüht, als alles noch ein wenig leichter, oder auch leichtgläubiger, war. Die bösen sind zwar böse, aber irgendwie keine ernst zu nehmende Gefahr, und die „Helden“, welche eigentlich ganz normale Kinder sein sollen, benehmen sich überhaupt nicht ihrem Alter entsprechend. Es sei denn, dass es zur Geschichte passt. Verstärkt wird der Eindruck noch durch die redaktionellen Beiträge in diesem Heft, in denen den Kindern eine gesunde Ernährung und der richtige Umgang im Straßenverkehr nahegebracht werden sollen.
Aber vielleicht bin ich auch inzwischen wirklich zu alt dafür, wobei ich sagen muss, dass die gesamte Aufmachung dieses Gratis Comic Tag Beitrages die bisherige Anschauung dessen, was der Verlag veröffentlicht hat, ein wenig zunichtemacht. Hier wirkt es so, als wolle man eher auf den Markt der Kids-Magazine drängen, als klassisch angehauchte Comicalben zu veröffentlichen. Selbst wenn diese mit ihrem kindlichen Charme eher für die Nostalgiker oder Kinder gedacht sind.

Mein erster Gedanke war, weshalb nicht wieder ein komplettes Album? Ein wenig Nachforschung brachte mich dann aber zu ein paar Gedanken. Vielleicht wollte man einfach mal etwas anderes ausprobieren, oder aber, und das ist wohl wahrscheinlicher, sind bisher einfach zu wenig Alben erschienen, als das man diese jährlich gratis verschenken kann. Es sind aktuell „nur“ neun Ausgaben auf der Internetseite gelistet und der Shop der Seite liegt brach. Sprich, man kann keines der Alben bestellen, da sie im Shop nicht angezeigt werden. Und selbst die letzte News, in diesem Fall zum neunten Album, ist schon wieder über ein Jahr alt. Was 2011 als ehrgeiziges Projekt begann, scheint nun sein Ende zu finden. Immerhin wurden in den ersten eineinhalb Jahre nach dem Start bereits acht Alben veröffentlicht. Das Neunte dauerte dann weitere drei Jahre und jetzt ist Ruhe eingekehrt. Ob und wie es weitergeht, kann ich nur mutmaßen.

Amazon-Partnerlink:

„Jommeke Nr. 1: Der Schildkrötenschatz“ bei Amazon bestellen.
„Jommeke Nr. 2: Das Jampuddinggespenst“ bei Amazon bestellen.
„Jommeke Nr. 3: Kinderherrschaft“ bei Amazon bestellen.
„Jommeke Nr. 4: Die Planke von Jan Haring“ bei Amazon bestellen.
„Jommeke Nr. 5: Der tiefe Brunnen“ bei Amazon bestellen.„Jommeke Nr. 6: Die Gurkenprinzessin“ bei Amazon bestellen.
„Jommeke Nr. 7: Operation Bonsai“ bei Amazon bestellen.
„Jommeke Nr. 8: Die Paradiesinsel“ bei Amazon bestellen.
„Jommeke Nr. 9: Der blaue Wunschstein“ bei Amazon bestellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s