Gratis Comic Tag 2016 Review (7): Garfield – Seine neuen Abenteuer [Dani Books, Mai 2016]

Gratis Comic Tag 2016Ein bisschen Spaß muss im Leben immer wieder sein. Ähnliches dachte sich bestimmt auch Jim Davis, als er seinen fetten, faulen, Lasagne liebenden und extrem zynisch/sarkastischen Kater erfand. Schnell avancierte Garfield zu einem Hit, was auch durch die Veröffentlichungen in diversen Tageszeitungen begünstigt wurde. Nun schickt sich Dani Books an, Garfield in neue Abenteuer zu begleiten …

Garfield – Seine neuen Abenteuer

Was ist wohl das Schlimmste, was man Garfield antun kann?
Richtig, ihm seine Lasagne wegnehmen. Und genau das macht Jons Freundin Liz, als sie erkennt, das Garfield massiv zugenommen hat. Sie setzt Garfield auf Diät, was diesem aber überhaupt nicht gefällt …
Selbst gemachte Limonade, die am Straßenrand verkauft wird, hat in den kleinstädtischen Regionen der USA eine große Tradition. So kommt es unter anderem auch, dass ein junges Mädchen ihr Glück versucht und dabei gnadenlos von einem Erwachsenen Möchtegernverkäufer plattgemacht werden soll. Aber dieser hat seine Rechnung ohne Garfield gemacht …

Garfield ist inzwischen ein weltweiter Klassiker. Die kurzen, meist einzeiligen Comicstrips mit dem verfressenen und zynischen Kater haben längst Kultstatus erreicht. Einen Status, an den die neuen Abenteuer leider nicht wirklich herankommen. Dies liegt aber nicht etwa daran, der geistige Vater Jim Davis hierbei nicht mehr mit an Bord ist, sondern vielmehr daran, das Garfield in meinen Augen über mehr als die bekannte Comicstriplänge nicht so recht funktioniert. Es wirkt zu lang gezogen und der eigentliche und bekannte Humor kommt viel zu kurz. Die zwei enthaltenen Geschichten sind zwar nicht schlecht, aber es wirkt mehr, als wolle man Garfield hier zwangsweise zu einem Kindercomic umfunktionieren, anstatt den typischen All-Ages-Humor zu verwenden.
Zu viel Durchschnitt macht sich hier breit. Sowohl die Handlungen selbst sind weder neu, noch besonders innovativ erzählt und auch die Zeichnungen versprühen nicht wirklich Davis‘ Charme, sondern eher den eines emotionslosen Klones, der strikt versucht Davis‘ Stil zu kopieren.

Trotzdem ich ein großer Fan von Garfield bin und auch die immer noch täglich erscheinenden Originalstrips von Garfield verfolge, werde ich einfach nicht so recht warm mit der Ausgabe und den enthaltenen Geschichten. Mehr als nur kurzweilige Unterhaltung ohne den richtigen und bekannten Garfield-Humor gibt es leider einfach nicht. Für Kinder jedoch ist es durchaus eine Möglichkeit, mit dem orange-getigerten Kater Kontakt aufzunehmen.

Amazon-Partnerlink:

„Garfield – Seine neuen Abenteuer, Band Nr. 1: Der große Lasagne-Hunger“ bei Amazon bestellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s