Nancy in Hell Nr. 1: Gute Mädchen kommen in die Hölle! [Panini, Februar 2014]

Dominik_AVAEins vorweg, ich bin positivst überrascht worden. Neben meinen Erwartungen bestens unterhalten zu werden, bietet dieser Comic hinzufügend noch eine Geschichte mit Story und Tiefgang. Damit habe ich nicht ansatzweise gerechnet. Wenn man nur vom Klappentext und dem Cover ausgeht, könnte man meinen, leicht bekleidete Damen in Metzelorgien zu sehen, welche eine Story nur rudimentär andeuten.
Für mich ein kleiner Hit der anderen Art 😉 Das Beste ist, ich habe mir Band 1 und Band 2 von Nancy in Hell in Erlangen 2016 vom Autor El Torres signieren lassen.

Nancy ist ein gutes Mädchen.
… Gefangen in der Hölle

Nancy in Hell Nr. 1: Gute Mädchen kommen in die Hölle!

Klappentext:

Nancy ist hübsch, blond … und tot! Nach ihrem Tod erwacht die Cheerleaderin in einer horrorhaften Umgebung. Verfaulende, verlorene Seelen und Dämonen lauern in den Schatten auf Frischfleisch. Nancy ist in der Hölle gelandet! Sie schließt sich einer Gruppe Ausgestoßener an, die sich gegen die ewige Verdammnis stemmt. Alkohol, Orgien und eine Kettensäge werden ihre Begleiter auf der Suche nach einem Ausweg aus der Unterwelt. Eine bluttriefende Reise beginnt, die das „brave Mädchen“ nur überstehen kann, wenn sie sich mit Luzifer selbst verbündet …!

Die Geschichte beginnt recht obszön.
Nancy sitzt breitbeinig in einer Kneipe saufend am Tisch und unterhält sich mit irgendjemand.
Die Perspektive zentriert sich zwischen ihren Beinen (Nancy trägt eine kurze Jeans) eine Seite lang.
Ungefähr in diesem Stil habe ich mir die Story bzw. die Zeichnungen vorgestellt. Leichte, nicht wirklich anspruchsvolle Kost, reine Mainstream (Sex sells) Unterhaltung.
Ja, Nancy ist leicht bekleidet und gut gebaut, manchmal werden auch intime Stellen berührt und provokativ in Szene gesetzt. Viel mehr als leicht bekleidete Damen und Männer (nackte Haut) und obszöne Perspektiven bekommt der Leser aber gar nicht zu sehen.
Im Grunde genommen war’s das auch schon, in keinster Weise zu explizit (ala XXX Comics – Weissblech Verlag). Gerammelt wird woanders, nur nicht in der Hölle 😉

Das Gespräch bei Whiskey und Schnaps

Das Gespräch bei Whiskey und Schnaps

Zu Beginn unterhält sich Nancy mit einer Gruppe Ausgestoßener in einer Kneipe. Der Leser erfährt ihre ersten Erinnerungen an die Hölle, wie sie quasi in der Hölle aufgewacht ist. Der grausame Ort, die unendlichen Massen an Blut, erste Begegnungen mit Dämonen, ehe kurze Zeit später in einem ersten großen actiongeladenen (auch blutigen) Kampf viele Gruppenmitglieder der Ausgestoßenen brutal von den angreifenden „Höllen Hunden“ niedergestreckt werden. Die Situation für Nancy scheint aussichtslos, in dieser Szenerie begegnet sie zum ersten Mal Mr. Macabre. Mr. Macabre ist unter vielen Namen bekannt, er spielt eine wichtige Schlüsselrolle in dieser Geschichte.
Ist es möglich aus der Hölle zu entkommen, zurück auf die Erde zu gelangen?
Ist man unweigerlich tot, wenn man in der Hölle gelandet ist, bedeutet dies, dass der Mensch auf Erden gestorben ist?
Nach und nach werden die Hintergründe von Nancy, wie es dazu gekommen ist, dass Nancy in der Hölle gelandet ist, dem Leser offenbart. Stück für Stück schließt sich der Kreis bis zum Ende des ersten Bandes.
Welche Rolle spielt Luzifer? Luzifer trifft auf Nancy in der Hölle. Ist Luzifer wirklich so böse wie Satan oder gar der Teufel? Vielleicht ist Luzifer ja der Teufel! Erfahrt dies und mehr in diesem ersten Band. Mir hat sehr gut gefallen, dass Luzifer eine ausgereifte Hintergrundgeschichte spendiert bekommt. So erfährt der Leser, was Luzifer in der Hölle macht und was seine wahren Beweggründe sind. Es ist naheliegend, dass Luzifer sich in Nancy verliebt, aber ob das gut geht, das muss der Leser selbst lesen 😉

Welcome to Hell

Welcome to Hell

So kommt es, wie es kommen muss, auf dem Weg zurück zur Erde gibt es einige Dämonen und Monster, die Nancy und auch Luzifer daran hindern wollen, dass sie ihrem Ziel Stück für Stück näherkommen. Intrigen untereinander, Täuschungen, Vertrautheit sowie viele üble Metzelorgien begleiten die beiden auf ihrem Weg zum Ziel. Neben Blut und Gemetzelgewalt ist die Story durchaus an einigen Stellen philosophisch angehaucht. So erfährt der Leser neben der Geschichte von Luzifer auch die Entstehungsgeschichte der Welt und der Hölle. Ein zentrales Thema von Luzifer scheint der „Freie Wille“ zu sein. Was unterscheidet Dämonen von einem Menschen?
Zwischendurch habe ich mich wie in einem Computerspiel gefühlt. Von Level zu Level, von Bossfight zu Bossfight 😉
Aufgemotzt mit Nancy, die mit ihrer Kettensäge in sexy Cheerleaderkleidung alles niedermetzelt, was sich auch nur irgendwie bewegt.
Das ist alles cool in Szene gesetzt, macht definitiv Spaß auf mehr und ist dabei keineswegs so stumpfsinnig primitiv und oberflächlich, wie vielleicht mit dem ersten Blick auf Cover und Klappentext vermutet.
Eine Handlung versteckt sich neben dem ganzen Gemetzel. Okay, zugegeben, die Handlung ist jetzt nicht die tiefsinnigste, die man sich als Leser vielleicht vorstellen mag, aber es ist eine gute, unterhaltsame, in sich für das Szenario schlüssige und vor allem spannende Story vorhanden. Die Zeichnungen lassen schon ordentlich Blut und Gedärme fließen in der Hölle. Ja, der rote Saft und Nancy ihre Kettensäge, beides hat Potenzial in diesem Heft. Wobei so intensiv eklig, wie zum Beispiel in Ausgaben aus dem Crossed Universum, wird das Ganze hier nicht unbedingt. Obwohl nicht unbedingt weniger Blut fließt, aber die Zeichnungen und auch die Handlung geben dem ganzen nicht so eine intensive eklige und auch durchaus explizite Intensität, wie man sie vielleicht aus dem Crossed Universum kennen mag. Demnach liegen hier und dort ein paar Gedärme und auch flutschende Augen aus dem Kopf heraus, aber der Erwachsene Leser kann es sich im Grunde ansehen, ohne ein unangenehmes Gefühl zu empfinden bei der ganzen Metzelorgie.

Auf in den Kampf.

Auf in den Kampf.

Nancy hat einen guten Körperbau, natürlich hat auch Luzifer einen muskulösen Körperbau. Meistens oben ohne, wandelt Luzifer durch die Hölle.
Einer meiner ersten Gedanken in Bezug auf Nancy in Hell ist das Playstation 3 Spiel Lollipop Chainsaw gewesen. Wer es kennt, der weiß, dass Trash und augenzwinkernder Humor durchaus Stil haben. Humor ist in der Hölle, ebenso wie coole Sprüche (vielleicht ala Deadpool) eher geringfügig vorhanden. In der Hölle wird halt nicht gelacht.
Die Zeichnungen in Kombination mit Farbe wirken bunt und höllentrashmäßig abgefahren. Das bedeutet, es gibt viel zu sehen, trashig gezeichnet, räudig, blutig und in Form der Panelstruktur nicht linear einer Struktur folgend. So gibt dies dem Band eine dynamische Bewegung. Nicht immer auf den ersten Blick lässt sich alles haargenau erkennen, die Zeichnungen sind aber so aufgebaut, dass der Leser durchaus verweilen kann um Details (einzelne Panels auf sich wirken lassen) wahrzunehmen, sich dabei die Augen aber nicht zu verrenken braucht. Ausgearbeitete Details im Hintergrund oder auch an den einzelnen Charakteren gibt es eher nur trashmäßig dargestellt bzw. der Story entsprechend angedeutet und stellenweise leicht ausgearbeitet. Ein Vergleich zu frankobelgischen Comics erübrigt sich diesbezüglich, das würde auch gar nicht passen in dieses höllenartige Setting.

Gemetzel

Gemetzel

Abgerundet wird diese Ausgabe am Ende mit einer kurzen Bonusstory von sechs Seiten, welche zeitlich angesiedelt ebenfalls in der Hölle spielt.

Für mich ein kleiner Hit, mir hat Nancy ordentlich Spaß bereitet.
Ich hoffe, euch wird es ähnlich gehen.

Copyright allerverwendeten Bilder © 2014-2016 Panini Verlags GmbH / Image Comics

Amazon Partnelink:

„Nancy in Hell Nr. 1: Gute Mädchen kommen in die Hölle!“ bei Amazon bestellen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Nancy in Hell Nr. 1: Gute Mädchen kommen in die Hölle! [Panini, Februar 2014]

  1. Pingback: Nancy in Hell Nr. 2: Die Hölle auf Erden! [Panini, September 2014] | Mueli77's Feine Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s