Die Wormworld Saga Nr. 3: Der Königsberg [Ankama / Popcom (Tokyopop), November 2015]

Dominik_AVAEndlich geht der online Webcomic in die dritte Runde.
Selten habe ich so einen in sich stimmigen und harmonischen Comicband gelesen. Hier stimmt einfach alles. Sehr schöne Zeichnungen, eine interessante Fantasy – Story mit einer ausgeklügelten Hintergrundgeschichte, sowie der Handlung entsprechend reifenden Charakteren und im Großen und Ganzen eine Geschichte für jedermann (egal ob Mann oder Frau, jung oder alt, diese Geschichte fasziniert wirklich jeden)!

Die Wormworld Saga Nr. 3: Der Königsberg

Als kleines Gimmick enthält der Band Jonas, sein Rucksack und Schwert als Bastelanleitung zum selber machen. Eine ganz coole Idee, früher als kleiner Mann habe ich diese Art von Gimmicks zum Beispiel in den damaligen Busi Bär Heften immer sehr geliebt.
Was ich richtig gut und sehr informativ finde, ist der Anhang. In diesem erzählt der Zeichner und Autor Daniel Lieske ausführlich über die Idee und Entstehungsgeschichte der Wormworld Saga, insbesondere über diesen Band (Kapitel 6 und 7). Dabei wird sehr deutlich, dass ein Comic sehr viel Arbeit benötigt und entsprechender Aufwand erforderlich ist.
Mit der Ankunft am Königsberg entsteht eine grandiose und vor allem lebendige Stadt vor den Augen des Lesers perfekt in harmonischen Farben in Szene gesetzt. Das ist wahrlich beachtlich anzusehen. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie verbinde ich mit dem Königsberg insgeheim den Todesberg aus den alten Zelda Spielen 😉 (Zelda – A Link to the past).
Nicht nur einmal habe ich mich erwischt, wie ich in den sehr schön gezeichneten Panoramabildern der Stadt verschwunden bin mit meinen Augen. Ich mag einfach helle, klare und kräftige Farben. Ebenso Zeichnungen, die man auf Anhieb erkennt. Nicht nur Jonas und seine Freunde, im Grunde fast alle Figuren der Wormworld Saga besitzen diesen berüchtigten Niedlichkeitsfaktor, dem es sich als Leser nur schwer entziehen lässt. Also mich haben die Zeichnungen mehr als überzeugen können. Was ist also mit der Handlung?

Jonas ...

Jonas …

Jonas und Raya sind unterwegs in der Nacht auf einem Transportschiff Richtung Königsberg. Auf dem Weg dorthin entdecken sie am Rand ein Schiffswrack. Wie ist es zu diesem Vorfall gekommen?
Handelt es sich bei diesen Vorfällen wirklich um die alten Feinde des Reiches aus dem Osten?
Am Königsberg angekommen, müssen Jonas und Raya (auch der Leser) sich erst einmal zurechtfinden. Dem Leser werden in sehr schönen Bildern Leben und Aufbau der Stadt näher gebracht.
Ehe Jonas und Raya sich in der Stadt aus den Augen verlieren, hält der König am Palastvorplatz eine Rede bezüglich der unerklärlichen Angriffe.
Auf dem Weg zu Meister Otomo, der in dieser riesigen Stadt ein Haus hat, erlebt Jonas interessante und auch gefährliche Begegnungen in den verschiedenen Vierteln der Stadt. Jonas ist auf sich allein gestellt. Wird er Raya wiederfinden können? Derweil gibt es für den Leser eine interessante Offenbarung im Gespräch mit Raya und dem König im Blauen Palast.
Wer genau ist Meister Otomo?

In der Stadt

In der Stadt

In Kapitel 6 dreht sich fast alles um die Ankunft am Königsberg und die Szene im Blauen Palast sowie die Hast durch die Stadt in Richtung Meister Otomo’s Haus.

Kapitel 7 beleuchtet mit wesentlich mehr Text und Hintergrundinformationen die Geschichte.
In Gesprächen einander erfährt der Leser mehr über einmalige fortschrittliche Technologien der Stadt. Woher wird die Energie gewonnen?
Kristallisiert sich ein Gegenspieler von Raya und Jonas heraus, ein Bösewicht? Wer ist Muhadras Sohn, der fortschrittliche Forschungen betreibt wie ein Besessener?
Gegen Ende dieses Bandes erhält der Leser einen Einblick in die Forschungshallen.

Am Königsberg

Am Königsberg

Mich hat die Story fesseln können. Auf einfache Weise mit perfekt gesetzten Kniffen baut die Story an Handlung auf, nimmt den Leser dabei stets an die Hand und erhöht die Spannung.
Für mich ist die Wormworld Saga absolute Pflichtlektüre.
Wer sich selbst davon überzeugen mag, der findet auf der Website von Daniel Lieske alle bisherigen Kapitel kostenfrei zum Ansehen.
Ich muss jedoch sagen, dass eine Hardcoververöffentlichung wesentlich angenehmer ist, als alles online zu lesen! In diesem Sinne schaut doch mal rein und dann kauft euch die Bände 😉

Hier findet ihr mein Review zum ersten Band der Wormworld Saga

Die Wormworld Saga#1: Die Reise beginnt.

Website: http: www.wormworldsaga.com

Copyright aller verwendeten Bilder © 2015-2016 Daniel Lieske und Ankama / Popcom (Tokyopop)

Viel Spass mit dem Wormworld Saga Trailer

Bei Amazon erwerben:

„Die Wormworld Saga Nr. 3: Der Königsberg“ bei Amazon bestellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s