I Want You For US Comics (4) [Hawkeye Nr. 2, Teenage Mutant Ninja Turtles Annual 2012]

Lang, Lang ist es her, dass cih hier in dieser Rubrik etwas geschrieben habe. Mindestens genauso lang ist es her, dass ich ein US-Comic gelesen habe. 😀 Aber irgendwann geht halt alles irgendwie weiter. Und in diesem Fall, wäre dies der zweite Hawkeye Band und das 2012er Annual zur aktuellen Teenage Mutant Ninja Turtles Comicserie von IDW. Und schon geht es los …

IWantYouForUSComicsSmall

Hawkeye Nr. 2: Little Hits [Marvel, Juli 2013]

Autor: Matt Fraction
Zeichner: David Aja, Francesco Francavilla, Steve Lieber, Jesse Hamm
Format: Softcover
Umfang: 136 Seiten
Inhalt: Hawkeye 6-11
Verlag: Marvel Comics
Preis: 16,99 US-Dollar

Noch immer kommt Clint nicht so richtig zur Ruhe und schon gibt es neuen Ärger mit seinem frisch erworbenen Haus. Und als ob das noch nicht genug wäre, tauchen auch seine „freunde“ die Russen wieder auf und Kate Bishop ist auch alles andere als einfach. Da kann auch Pizza Dog, Clints Hund, nicht viel ändern. Als dann auch noch einer seiner Mieter und Freunde von einem mysteriösen Killer ermordet wird, muss Clint etwas unternehmen.

Matt Fractions Hawkeye ist nach wie vor ein echter Hit. Gänzlich abseits der typischen Superheldenstories erzählen Fraction und Aja mitreisende Geschichten, die außergewöhnlicher kaum sein könnten, und das ohne die üblichen Superheldenschurken und Verbrechen. Selbst die Erzählweise ist bei den Kapiteln unterschiedlich und das macht einen ungemeinen Reiz aus. Auch wenn sie aufeinander aufbauen. Merkwürdig ist aber die Reihenfolge, in der die US-Originalhefte enthalten sind. Es beginnt mit Heft 7, gefolgt von Heft 6 und danach von Heft 8 bis 11.
Auch zeichnerisch ist der Band mehr als außergewöhnlich. Neben David Aja, der für einen Großteil des Bandes verantwortlich zeichnet und der nur bei Heft 10 von Francesco Francavilla unterstützt wird, dürfen auch Steve Lieber und Jesse Hamm eine Ausgabe illustrieren und machen dies nicht einmal schlecht. Sie schaffen es trotz eigenem Stil, den Gesamtstil des Bandes nicht zu unterbrechen, was ich persönlich ganz angenehm empfinde.

Hawkeye bleibt weiterhin spannend und auf oberstem Niveau. Wer etwas Außergewöhnliches abseits der Mainstreamsuperhelden sucht, ohne gleich das Genre gänzlich zu verlassen, der ist hiermit bestens bedient. Egal ob als US-Trade, oder einen der beiden deutschen Megabände, mit denen die Serie zwischenzeitlich auch komplett vorliegt.

Teenage Mutant Ninja Turtles Annual 2012 [IDW Publishing, Oktober 2012]

Autor: Kevin eastman, Tom Waltz
Zeichner: Kevin Eastman
Format: Softcover
Umfang: 64 Seiten
Inhalt: Teenage Mutant Ninja Turtles Annual 2012
Verlag: IDW Publishing
Preis: 8,99 US-Dollar

Raphael ist mal wieder mit Casey Jones unterwegs, als die beiden, wie so oft in ein Abenteuer verwickelt werden. Während eines seltsamen Autounfalls geht ein Koffer mit Diamanten verloren und das Interesse mehrerer Parteien, an eben diesem Koffer ist sehr groß. Teilweise so groß, dass man hierfür Gewalt anwendet. Doch Raphae und Casey wissen sich schon zu helfen, und auch die restlichen Turtles bleiben nicht tatenlos, als sie von Raphs Situation erfahren …

Die Turtles sind neben Spider-Man meine Alltime-Favourites und deshalb bin ich auch ein treuer Leser der bei IDW neu gestarteten Comicserie. Logischerweise, hab eich mir dann auch das 2012er Annual geholt. Doch ich bin ehrlich, wenn ich sage, dass es gegenüber der Hauptserie und den bisher eingebundenen Miniserien eher in die Kategorie der Enttäuschungen gehört. Denn die Story ist alles andere als unterhaltsam und strotzt nur so von 90er Jahre Retroparolen. Egal ob die Slangausdrücke oder das gesamte Setting, irgendwie will das alles nicht so recht in die aktuelle Serie passen.
Kevin Eastman hat jedoch nicht nur das Skript verfasst, auch wenn ihm hier und da Tom Waltz zur Seite stand, sondern ist auch für das Artwork verantwortlich und hier macht er seine Arbeit deutlich besser. Zwar hat sich sein Stil seit den Achtziger Jahren nicht wirklich verändert, sieht aber immer noch sehr gut aus. Was man über sein Storytelling leider nicht mehr sagen kann.

Ich bin ehrlich, wenn ich sage, dass dieses Annual keiner braucht. Selbst der Bezug, den die Serie hierauf nimmt, ist minimal und ließe sich mit einem einfachen Nebensatz erklären. Und selbst zur reinen Unterhaltung braucht es den Band nicht, da er abgesehen von den Zeichnungen, einfach nur zäh zu lesen und sein Charme nicht einmal wirklich Retro ist, was durchaus noch zu verschmerzen gewesen wäre.

Amazon Partnerlinks:

„Hawkeye Volume 2: Little Hits“ bei Amazon bestellen
„Hawkeye: Megaband 1: Mein Leben als Waffe“ bei Amazon bestellen
„Hawkeye: Megaband 2: Mein Leben als Held“ bei Amazon bestellen
„Teenage Mutant Ninja Turtles: Annual 2012“ bei Amazon bestellen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s