Danger Girl und die Armee der Finsternis [dani books, März 2014]

Das es die Danger Girls nicht leicht in Deutschland haben hat sich leider schon mehr als einmal gezeigt und auch dani books ist bisher nicht gerade mit übermäßigem Erfolg gesegnet, was die bereits veröffentlichten Titel betrifft. Daher gibt es mit diesem Band die erste Veränderung, welche aber nicht die Letzte sein wird. Doch dazu später mehr. Hier gibt es erstmal das Review zum Aufeinandertreffen mit Ash und der Armee der Finsternis …

Danger Girl und die Armee der Finsternis

Abbey Chase ist ein Danger Girl. Doch das war sie nicht immer. Aber schon bevor sie Gangster zur Strecke brachte machte sie sich nicht gerade viele Freunde. Nun holt sie diese Vergangenheit in Form des Buches Necronomicon wieder ein. Zuerst fällt ihr nur eine Seite des Buches in die Hände, aber auch die bringt schon eine Menge Ärger mit sich. Darum braucht sie auch die Hilfe ihrer Kolleginnen Sydney, Valerie und auch von Deuce, ihrem Chef bei Danger Girl. Doch da ist noch jemand, der helfen muss, das Necronomicon zu finden. Ein junger Mann namens Ash. Dieser hat bereits einige Erfahrungen mit untoten Armeen sammeln dürfen und auch sonst scheint er recht schlagkräftig im Umgang mit Toten. Leider gilt das Gleiche für sein Mundwerk …

Wie immer gibt es Action ohne Ende.

Wenn man sich die Danger Girl Comics kauft, dann erwartet man keine geschwollene und tief greifende Handlung. Man(n) erwartet heiße Damen in knappen Outfits, bombastische Action und eine Prise Humor. Wenn aber noch ein paar Untote (keine Zombies) hinzukommen, reichlich Blut fließt und Körperteile in Massen durch das Bild segeln, ist es auch sehr unterhaltsam. Andy Hartnell liefert erneut ein kurzweiliges und dennoch spannendes Abenteuer mit den gefährlichen Mädels. Hinzu kommt die Verschmelzung von Sam Raimis Army of Darkness, die sehr glaubhaft inszeniert wird. Besonders auffällig ist, dass fünf der sechs Kapitel mit einem Rückblick zur jeweiligen Hauptfigur beginnen und somit auch Neulingen ein Einstieg in die Story erleichtert wird.

Diesmal kommen aber auch ein paar Zombies dazu.

Zeichnerisch darf sich diesmal Chris Bolson austoben. Sein Stil ist weitaus weniger cartoonhaft, als es noch die Vorgängerbände waren, und dennoch sieht es sehr gut aus. Der etwas realistischere Stil bindet auch Ash besser in die Welt der Danger Girls ein, als es ein Cartoonstil getan hätte. Zwar werden hierdurch auch die Splatterszenen wesentlich realitätsnäher dargestellt, dennoch werden diese so humorvoll überzogen visualisiert, dass man von übertriebener Gewaltdarstellung kaum reden kann. Die insgesamt sehr kraftvollen Farben stehen dabei im direkten Gegensatz zu den Untoten, die durch den Band wandeln.

Ein Pärchenabend bei den Danger Girls.

FAZIT:

Für Fans der Danger Girls ist dieser Band natürlich wieder ein Pflichtkauf. Krachende Action, hübsche Mädels in knappen Klamotten und herumfliegende Leichenteile würzen eine spannende und witzige Handlung. Dass man dazu auch noch knapp 60 Seiten mehr bekommt, als bisher ist ein kleiner Bonus. Denn es gibt auch einen Wermutstropfen. Mit 16 Euro fällt dieser Band nicht nur teurer aus, als bisher, sondern durch das neue Format von 15,7×24 cm auch etwas kleiner. Diesen Schritt musste Jano wählen, um die Danger Girls kostengünstiger drucken zu können, und damit den Fortbestand der Reihe in Deutschland gewährleisten zu können.

Danger Girl und die Armee der Finsternis im direkten Vergleich mit Danger Girl Trinity.

Und hier kommt die bereits am Anfang erwähnte zweite Änderung hinzu. Denn die weiteren Bände der Danger Girls werden im ähnlichen Preis und Umfangssegment angesiedelt sein. Zukünftig werden je zwei Abenteuer die Bände füllen und den Anfang macht nach dem hier vorliegenden Abenteuer das Softcover Danger Girl – The Chase/May Day. Dieser wird voraussichtlich mit 208 Seiten für ca. 18 bis 19 Euro erhältlich sein. Doch wenn man dies umrechnet, wird man sogar eine Preissenkung erkennen können, da die bisherigen 104-seitigen Bände mit jeweils 13 Euro die Brieftasche belastet haben. Für mich persönlich bedeutet das, dass ich der Serie mit Sicherheit treu bleibe und auch dieses Abenteuer bekräftigt mich in meiner Entscheidung.

Krasse Zombieaction …
… oder so ähnlich.

Copyright aller verwendeten Bilder © 1993-2014 Orion Pictures / Metro-Goldwyn-Mayer / Dynamite / IDW / dani books

Info:

Titel: Danger Girl und die Armee der Finsternis
Inhalt: US-Danger Girl and the Army of Darkness #1-6
Extras: Covergalerie
Verlag: dani books
Umfang: 160 Seiten
Format: Softcover / Digital
Preis: 16 Euro (Softcover) / 8 Euro (Digital PDF/Kindle)

„Danger Girl und die Armee der Finsternis“ bei dani books bestellen.
„Danger Girl und die Armee der Finsternis“ bei Amazon bestellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s