Asterix Review Special (58): Asterix – Operation Hinkelstein (Film)

Am 12. Oktober 1989 erschien mit „Asterix – Operation Hinkelstein“ der sechste Film in der Reihe von Asterix-Animationsfilmen und der erste mit deutscher Produktionsbeteiligung in Deutschland. Die DDR, bzw. das, was damals noch von ihr übrig war, kam ab dem. 30.März 1990 in den Genuß des Filmes. Gleichzeitig ist es auch das 30. Jubiläum von Asterix, der am 29. Oktober 1959 auf den Seiten von Pilote das Licht der Welt erblickte. Und mit diesem Special nähern wir uns auch schon langsam den letzten Filmen, die ich hier vorstellen werde, da ich mich entschlossen habe, die Realfilme hier nicht mit einzubeziehen und mich ausschließlich auf die Animationsfilme zu konzentrieren. Dies hat mehrere Gründe. Zum einen gibt es kaum Zusatzinfos zu den Filmen und zum anderen sind diese in meinen Augen eher furchtbar geraten, als unterhaltsam. Trotz durchaus ordentlicher Besetzungen. Deshalb und weil ich mich schon beim ersten Ansehen echt da durchkämpfen musste, war diese Entscheidung nicht gerade schwierig für mich. So kann ich mich auf andere, mitunter wertvollere Dinge konzentrieren, selbst wenn es davon auch nicht mehr so viel gibt. Weiterlesen

Advertisements

I Want You For US Comics – Classics (1) [Spider-Man and his Amazing Friends Nr. 1 & Rune vs. Venom Nr. 1]

Das heutige US-Review ist ein weiteres „Spin-Off“ der bekannten US-Comics-Reviewreihe und mal ausnahmsweise keinen aktuelleren Comics gewidmet, sondern stellt eine Reise in die Vergangenheit dar. Einmal geht es weit zurück, in das Jahr 1981, als Marvel recht erfolgreich mit einigen TV-Serien im morgendlichen Wochenendprogramm vertreten war. Hierzu erschienen dann unter anderem auch Comics, wie zu „Spider-Man and his Amazing Friends“. Danach geht es in das Jahr 1995, wo der Aliensymbiont Venom auf den vampirähnlichen Gott Rune trifft …

Weiterlesen

Batman vs. Justice League (26) (Batman Nr. 27 & Justice League Nr. 27)

Wie ihr seht, versuche ich mein Versprechen zu halten und auch den DC Comics etwas mehr Raum zu geben und den doch recht hohen Lesestapel etwas zu verkürzen. Heute geht es mit den beiden Storylines „Jahr Null“ innerhalb der Batman-Heftserie und „Forever Evil“ bei den Justice League-Ausgaben weiter …

BMVSJL Weiterlesen

Geschichten von keinerlei Interesse (24)

Tja, nun sind es bereits 24 dieser kleinen Geschichten von keinerlei Interesse. Wer hätte damals gedacht, dass diese krude Idee von mir solche Früchte tragen würde, dass sogar mein Blogkollege einige der Storys beisteuerte. Und mit dieser Ausgabe enden die Geschichten von keinerlei Interesse aber auch schon wieder. Was? Wieso sind sie schon wieder zu Ende? Nein, ich kann euch beruhigen. Denn ich trage mich schon länger mit dieser Idee. Schon vor einigen Ausgaben habe ich euch angekündigt, dass ich mit diesen Geschichten auch weitere Projekte verfolge, die auch weiterhin aktuell sind. Doch dafür war es nötig, dass Konzept ein wenig zu verändern. Daher habe ich beschlossen, die Geschichten in der Form, wie sie bisher existierten, zu beenden. Dennoch wird es weitere „Geschichten von keinerlei Interesse“ geben. Dann aber erst in der zweiten Staffel. Ihr habt richtig gehört. Die bisherigen 24 Geschichten bilden ab sofort die erste Staffel. Und eine zweite Staffel ist in Vorbereitung. Doch nun wünsche ich euch erst einmal viel Spaß mit dem Staffelfinale … Weiterlesen

The Walking Dead – Staffel 7 [Twentieth Century Fox, 2017]

Ich bin The Walking Dead Fan! Immer wenn die neue Staffel am Ende des Jahres auf Blu-ray oder DVD erscheint, erwerbe ich diese und schaue sie mir an.
Mir hat die siebte Staffel sehr gut gefallen. Insbesondere der Bösewicht Negan kann mich absolut überzeugen. Ein cooler Typ, der Rick und seiner Truppe das Leben zur Hölle macht.
Im Internet wurde viel darüber diskutiert, ob die siebte Staffel zu den schlechtesten der Serie gehört oder nicht?!
Hat die Serie mittlerweile den Zenit erreicht oder bei Weitem übersprungen? Sollte die Serie sowie auch die Comicvorlage ein zeitnahes Ende finden? Man hört gewöhnlich dann auf, gute Geschichten zu erzählen, wenn bereits alles erzählt worden ist. Im Grunde genommen hat man als Kenner der Serie durchaus das Gefühl, dass sich der Plot irgendwie wiederholt. Negan ist der Oberbösewicht, Rick seine Truppe sucht Verbündete um Negan und seinen Leuten zu zeigen, dass sie nicht allein die einzigen Machthaber der Gesellschaft sind!
Das Verbündete finden gar nicht mal so leicht ist und das Negan scheinbar immer einen kleinen Schritt voraus ist, das kann sich der Zuschauer in dieser siebten Staffel anschauen.

Das Finale der sechsten Staffel war grandios. Negan hat auf äußerst intensive und brutale Art und Weise mit seinem Baseballschläger gezeigt, wer der Boss ist. Nicht nur das, auch sind dabei wichtige Hauptcharaktere der Serie ums Leben gekommen. Die erste Folge der siebten Staffel ist richtig gut. Hier wird umgehend gezeigt, wie fies und Böse Negan ist. Der Zuschauer ist wieder mittendrin. The Walking Dead lebt noch, was für ein genialer Start. Wenn die nächsten 15 Folgen ebenfalls immer wieder so aufblitzen wie die erste Folge, dann kann die Staffel einfach nur gut sein. Laut aktuellen Statistiken haben sich die erste Folge der siebten Staffel über 17 Millionen Menschen in den USA angeschaut. Danach nahmen die Zuschauerquoten rapide bis auf ca. 11. Millionen Zuschauer ab. Woran mag das liegen? Nicht nur das sich thematisch einiges zu wiederholen scheint, auch die vielen Gemeinschaften sind schwierig dem Zuschauer näher zubringen. Wobei, ich muss schon sagen, dass sich die siebte Staffel sehr viel Zeit dafür nimmt, dem Zuschauer die einzelnen Gemeinschaften tiefer gehend vorzustellen.

Ezekiel und sein Tiger.

Ezekiel und sein Tiger.

Dem Zuschauer wird ausreichend Zeit gegeben, die Menschen und Chefs der jeweiligen Orte besser kennen zulernen.
So erfährt der Zuschauer viel über die Siedlung Hilltop und deren Probleme mit den Saviors (der Truppe von Negan – wir alle sind Negan) und seinen Chef Gregory.
Genauso geht es dem Zuschauer mit dem Königreich. Dort regiert der König Ezekiel mit seinem Tiger.
Diese beiden Gemeinschaften werden sehr ausführlich in die Handlung eingebunden. Hinzu kommt noch die Frauengemeinschaft am Strand, die sich in den angrenzenden Wäldern verstecken. Hier gibt es ganz viele Waffen zu holen für Rick und seine Gruppe. Weiterhin lernt der Zuschauer die Gruppe der Müllsammler kennen, mit denen Rick einen Deal aushandeln kann.
Alle diese Gruppen sind involviert in das Geschehen und stehen letztendlich regelmäßig in Kontakt mit Negan, oder haben bereits durch Negan und seine Leute schwere Verluste erlitten.
Die Menschen um Rick und der Stadt Alexandria treffen auf diese Gemeinschaften. Es ist offensichtlich, dass in der siebten Staffel versucht wird, alle Gemeinschaften einander zu verbünden und gemeinsam gegen Negan in den Krieg zu ziehen. Bis zum Schluss wird mit den anderen Gemeinschaften verhandelt, geredet, gesprochen und Überzeugungsarbeit geleistet, sich Rick und seiner Gruppe gegen Negan gemeinsam anzuschließen. Dabei erfährt der Zuschauer aber auch das Leben von Negan seinen Leuten. Der Schauspieler Jeffrey Dean Morgan spielt Negan richtig gut. Die siebte Staffel gefällt mir mitunter am Besten, wenn Negan seinen Auftritt hat. Die Art und Weise, wie Negan sich gibt, wie er sich bewegt, wie er den Bösewicht raushängen lässt und seine Leute kontrolliert, ist beängstigend. Negan regiert mit Angst und Schrecken. Bestrafung ist seine Art, Macht auszuüben. Nicht nur Carl, auch weitere Mitglieder von Rick seiner Truppe landen vorübergehend bei Negan im Lager. Ob sie die Seiten wechseln werden? Kann Negan sie brechen, sodass sie nun für Negan und nicht mehr für Rick arbeiten wollen? Bis zum actionlastigen Feuergefecht im Finale der sechzehnten Folge ist es jedoch noch ein wenig Zeit, sich mit den verschiedenen Gemeinschaften und deren persönlichen Belangen und Schwierigkeiten mit den Saviors zu befassen.

Negan und sein Baseballschläger ...

Negan und sein Baseballschläger …

Das die Handlungsstränge sich zu wiederholen scheinen, könnte man daran merken, dass immer wieder Bösewichte auftauchen und versuchen, Rick und seine Gruppe auf brutalste Art zu unterwerfen und ggf. zu töten. Doch am Ende einer jeden Staffel kommt der knallharte Befreiungsschlag und dann kommt die nächste Bedrohung. Die vielen Gemeinschaften müssen aber auch langsam und behutsam dem Zuschauer näher gebracht werden, denn sonst verliert man schnell den Überblick und die zunehmenden Charaktere werden austauschbar. Ich finde, dass dies der siebten Staffel wirklich gut gelungen ist. Es stimmt schon, der Reiz von einer Folge auf die nächste Folge ist nicht so groß wie zum Beispiel bei Breaking Bad! Cliffhanger sind irgendwie in dieser Staffel am Ende einer Folge so eine Sache. Irgendwie gibt es diese nicht so richtig. Dennoch muss ich sagen, mir hat die siebte Staffel einfach gefallen. Ich kenne aber auch alle Comics dazu. Wann Serie und Comics je ein Ende finden werden, das kann ich nicht vermuten, vielleicht ist es aber besser, sich an Game of Thrones ein Beispiel zu nehmen und dann aufzuhören, wenn es am Besten erscheint.

  • Darsteller: Andrew Lincoln, Norman Reedus, Chandler Riggs, Danai Gurira, Melissa McBride
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Italienisch (DTS 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DTS 5.1), Französisch (DTS 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 – 1.77:1
  • Anzahl Disks: 6
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 9. November 2017
  • Produktionsjahr: 2017
  • Spieldauer: 797 Minuten

Copyright liegt bei den Produzenten und Schauspielern von The Walking Dead

Amazon-Partnerlinks:

„The Walking Dead“ Staffel 1 (DVD) bei Amazon bestellen.
„The Walking Dead“ Staffel 1 (Blu-ray) bei Amazon bestellen.
„The Walking Dead“ Staffel 2 (DVD) bei Amazon bestellen.
„The Walking Dead“ Staffel 2 (Blu-ray) bei Amazon bestellen.
„The Walking Dead“ Staffel 3 (DVD) bei Amazon bestellen.
„The Walking Dead“ Staffel 3 (Blu-ray) bei Amazon bestellen.
„The Walking Dead“ Staffel 4 (DVD) bei Amazon bestellen.
„The Walking Dead“ Staffel 4 (Blu-ray) bei Amazon bestellen.
„The Walking Dead“ Staffel 5 (DVD) bei Amazon bestellen.
„The Walking Dead“ Staffel 5 (Blu-ray) bei Amazon bestellen.
„The Walking Dead“ Staffel 6 (DVD) bei Amazon bestellen.
„The Walking Dead“ Staffel 6 (Blu-ray) bei Amazon bestellen.
„The Walking Dead“ Staffel 7 (DVD) bei Amazon bestellen.
„The Walking Dead“ Staffel 7 (Blu-ray) bei Amazon bestellen.

Ma-Co-Re-Mix (Vol. 68) [Rocket Raccoon Nr. 1 & Stephen Kings – The Stand Nr. 3]

Korrekterweise wäre heute das neueste Asterix Review Special an der Reihe. Doch um das zu komplettieren, benötige ich noch etwas, das hoffentlich noch diese Woche bei mir eintrifft. Daher werde ich das Review um eine Woche verschieben. Aber wenn alles klappt, geht es am nächsten Sonntag ganz gewohnt online. Doch nun zum heutigen Ausweichreview. Wie bereits im letzten Ma-Co-Re-Mix angegeben gibt es heute die erste Ausgabe der Rocket Raccoon-Sonderbandserie, sowie den dritten Band von Stephen Kings – The Stand-Adaption. Das werde ich dann auch die nächsten vier Wochen versuchen fortzuführen, damit ich meinen Lesestapel langsam aber sicher abbauen kann.

MaCoReMix Weiterlesen

Dark (Staffel 1) [Netflix, Dezember 2017]

Ja, es gibt Dinge, die einen so überraschen, dass es einem fast den Atem verschlägt. Dinge, die so unverhofft kommen und einen dann so dermaßen faszinieren, dass man es unbedingt mit anderen teilen möchte. So verhält es sich für mich derzeit mit der neuen Netflix-Serie „Dark“. Wer jetzt sagt, dass Netflix viele gute Eigenproduktionen im Sortiment hat, dem muss ich zustimmen. Doch „Dark“ ist dennoch etwas Besonderes, weil die Serie nämlich aus Deutschland stammt, und so überhaupt nicht typisch ist für die deutsche Film/Serien-Produktionslandschaft …

Dark

Titel: Dark
Idee:
Baran bo Odar, Jantje Friese
Regie:
Baran bo Odar
Drehbuch:
Jantje Friese, Martin Behnke
Darsteller:
Cordelia Wege, Michael Mendl, Anatole Taubman, Hermann Beyer, Peter Schneider, Tom Philipp, Karoline Eichhorn, Stephanie Amarell, Stephan Kampwirth, Gina Alice Stiebitz, Carlotta von Falkenhayn, Vico Mücke, Florian Panzner, Angela Winkler, Anne Ratte-Polle, Lena Urzendowsky, Maja Schöne, Ella Lee, Louis Hofmann, Andreas Pietschmann, Antje Traue, Tatja Seibt, Anne Lebinsky, Rike Sindler, Walter Kreye, Felix Kramer, Joshio Marlon, Jördis Triebel, Nele Trebs, Oliver Masucci, Ludger Bökelmann, Moritz Jahn, Lisa Vicari, Daan Lennard Liebrenz, Sebastian Rudolph, Jennipher Antoni, Tom Jahn, Paul Radom, Luise Heyer, Christian Pätzold, Sebastian Hülk, Lisa Kreuzer, Julika Jenkins, Gwendolyn Göbel, Deborah Kaufmann, Lydia Maria Makrides, Peter Benedict, Béla Gabor Lenz, Paul Lux, Christian Steyer, Arnd Klawitter, Mark Waschke
Musik:
Ben Frost
Kamera:
Nikolaus Summerer
Produktionsland:
Deutschland
Produktionsjahr:
2017
Laufzeit:
1. Staffel (10 Folgen á 45-55-Minuten)
FSK:
16
Weiterlesen

Batman vs. Justice League (25) (Batman Nr. 26 & Justice League Nr. 26)

Nach den vielen Marvel-Reviews der letzten Zeit gibt es ab heute mal wieder eine Dosis DC. Mit diesem Review möchte ich gerne beginnen, den DC-Stapel etwas zu verkleinern. Dabei habe ich es mir als Ziel gesetzt, das Batman-Event „Jahr Null“ relativ konstant zu reviewen, am besten wöchentlich. Immerhin erstreckt es sich über 9-Batman-Hefte. Unterdessen läuft aber auch in der Justice League-Reihe das „Forever Evil“-Event, welches aber bereits etwas früher beendet sein wird. Dies erst einmal zur Einstimmung …

BMVSJL Weiterlesen